Friedensbrücke - Neue Verkehrsphase ab 20. April

Neue Verkehrsführung im 20. Bezirk und Richtung 9. Bezirk

Wien (OTS) - Bei der Friedensbrücke wird ab 20. April die nächste Verkehrsphase eingeleitet. Für die Autofahrer im 20. Bezirk heißt es nun - rechtzeitig entscheiden und einreihen, denn auf der Friedensbrücke werden die Fahrspuren neu aufgeteilt.

Der Verkehr Richtung 9. Bezirk wird für die nächsten fünf Monate durch die Straßenbahn geteilt. Schon in der Wallensteinstraße im 20. Bezirk müssen sich AutofahrerInnen entscheiden, ob sie nach der Friedensbrücke auf die Roßauer Lände abbiegen wollen oder gerade aus zum Julius Tandler Platz fahren. Abbieger auf die Roßauer Lände fahren links von der Straßenbahn, der Geradeausverkehr wird rechts neben der Gleise geführt. Die Sperre für den Verkehr vom 9. Bezirk Richtung 20. Bezirk besteht weiterhin und wird über Roßauer Lände Richtung Augartenbrücke geführt.

Auch der Verkehr auf der Brigittenauer Lände muss sich wegen der geänderten Verkehrsführung umstellen. Wer in die Wallensteinstraße einbiegen will, muss bereits eine Straße vorher rechts abbiegen. Durch die Wolfsaugasse wird der Verkehrt Richtung Wallensteinstraße -Klosterneuburger Straße geführt. Das Abbiegen auf die Friedensbrücke wird von der Brigittenauer Lände möglich sein, aber auch hier muss die Entscheidung getroffen werden, in welche Richtung man auf der Brücke fahren will. Vor den Gleisen geht es auf die Roßauer Lände, nach den Gleisen Richtung Julius Tandler Platz.

Für FußgängerInnen, RadfahrerInnen und die Straßenbahn ist die Überquerung der Brücke in beiden Richtungen weiterhin möglich. Die Verkehrsphase dauert voraussichtlich fünf Monate, danach soll der Individualverkehr in beiden Richtungen wieder möglich sein.

Verkehrsphasenpläne sind zu den jeweiligen Bauphasen unter
http://wien.at/verkehr/brueckenbau/baustellen/friedensbruecke.html
abrufbar.

(Schluss) wur

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Mag. Kurt Wurscher
MA 29 - Brückenbau und Grundbau
Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelminenstraße 93
1160 Wien
Tel. 01 4000 96945
Mobil. 0676 8118 96945
www.bruecken.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009