BMF: Best Practice für effiziente Verwaltung

Verwaltungsübereinkommen BMF/BMI abgeschlossen

Wien (OTS/BMF) - Im Sinne der Verwaltungsvereinfachung und interministerieller Synergiennutzung haben das Bundesministerium für Finanzen (BMF) und das Bundesministerium für Inneres (BMI) ein Verwaltungsübereinkommen getroffen.
Generalsekretär im Finanzministerium Hans-Georg Kramer und Sektionschef im BMI Hermann Feiner unterzeichneten am 31. März 2010 das Übereinkommen, in welchem die Bundesfinanzakademie (BFA) des BMF der Sicherheitsakademie (SIAK) des BMI ab April insgesamt 40 Gästezimmer zur Verfügung stellt.

Diese werden von Kolleginnen und Kollegen des BMI genutzt werden, die aus den Bundesländern anreisen, um in Wien ihre Grundausbildung zu absolvieren. Das BMF unterstützt damit interministeriell das BMI, um die aktuellen Neuaufnahmen zeitnah ausbilden zu können. Das Verwaltungsübereinkommen wird im Herbst dieses Jahres erweitert und der SIAK werden zusätzlich Lehrsäle in der Bundesfinanzakademie zur Verfügung gestellt. Mit dieser gemeinsamen Aktivität kann der Auslastungsgrad des Gebäudes in Erdberg weiter gesteigert und die vorhandene Infrastruktur gegen Refundierung der Kosten - wie im Übrigen auch bei allen anderen Bewohnern der BFA - bestmöglich genutzt werden. Diese Kooperation ist damit ein "best practice" Beispiel für unbürokratisches und effizientes Verwaltungshandeln zweier engagierter Ressorts und deren Bildungseinrichtungen.

"Die derzeitigen Verwaltungsstrukturen in Österreich sind in vielerlei Hinsicht komplex, im Ergebnis zu teuer und dazu nicht immer so leistungsfähig wie sie sein könnten. Ein Beispiel, das zeigt wie es auch anders geht, ist dieses Verwaltungsübereinkommen mit dem Bundesministerium für Inneres: Organisation und Infrastruktur werden effizient genutzt bei gleichzeitiger Kostenverringerung für alle Beteiligten. Bei der Verwaltungsreform ist jeder gefordert, seinen Beitrag zu leisten und alle möglichen Einsparungspotenziale zu heben", ist Finanzminister Josef Pröll von der interministeriellen Zusammenarbeit überzeugt.

Die Bundesfinanzakademie ist seit 2004 als selbstständige Dienstbehörde organisiert und dem Bundesministerium für Finanzen zugeordnet. Der Hauptsitz befindet sich am Standort Erdbergstraße 186-190, 1030 Wien. Die Bundesfinanzakademie verfügt über ein breit gefächertes internes Infrastrukturnetzwerk sowie über optimale Verkehrsanbindungen. Die Bundesfinanzakademie ist als zentrale Bildungseinrichtung des Bundesministeriums für Finanzen für Bildungsaktivitäten im Ressort zuständig. Zielgruppe der Bundesfinanzakademie sind grundsätzlich alle Bediensteten des Ressorts.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen, Pressestelle
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 004

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001