Berlakovich: Schritt für Schritt hin zu einem neuen Klimaschutzabkommen

Dreitägiges UNO-Treffen in Bonn soll Arbeitsprogramm für 2010 fixieren

Wien (OTS) - "Das Jahr 2010 wird ein wichtiges Jahr für den internationalen Klimaschutz. Die Konferenz in Kopenhagen hat unsere Erwartungen nicht erfüllt, jetzt heißt es mit voller Kraft voraus. Wir müssen das Jahr nutzen, um Schritt für Schritt bis zur Klimakonferenz Ende des Jahres in Mexiko das Ziel eines umfassenden globalen Klimaschutzabkommens für die Zeit nach 2012 zu erreichen", so Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich des heute startenden UNO-Treffens in Bonn.

Die Konferenz, die bis einschließlich Sonntag dauert, ist das erste Zusammentreffen im UN-Rahmen nach Kopenhagen. Dort werden die etwa 2000 Verhandler auf Beamtenebene das Arbeitsprogramm bis zur Weltklimakonferenz, die für Dezember in Mexiko anberaumt ist, fixieren. Eine zentrale Frage wird dabei sein, wie viel zusätzliche Verhandlungszeit und -termine bis dahin nötig sind, um wichtige Themen, wie z.B. die Verminderung tropischer Entwaldung, oder die Überwachung von Emissionsreduktionsmaßnahmen in Entwicklungsländern inhaltlich voranzubringen.

"Je konkreter die Position der Europäischen Union, umso größer der Druck auf andere Länder wie USA, China, Brasilien, Indien, Russland, ihrerseits auf ein ambitioniertes Klimaschutzabkommen hinzuarbeiten. Die EU wird in dieser Frage sicher nicht locker lassen. Der Klimawandel ist eine globale Bedrohung, Klimaschutz geht uns alle an", so Berlakovich abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001