CO Tauschitz: Statt frischem Wind der alte Stil bei der SPÖ Kärnten

Klubobmann Rohr - als Parteichef gescheitert, als Landesrat Mitverursacher des Kärntner Schuldendesasters

Klagenfurt (OTS) - "Statt der angekündigten Erneuerung ein Postenschacher, statt frischem Wind der alte Stil", so ÖVP Clubobmann Tauschitz zur Vorstellung des Teams von SPÖ-Parteichef Kaiser. Neu darin sei nur Beate Prettner, die wohl einzige Personalreserve der SPÖ. Mit ihrem Wechsel in die Landesregierung verliere man eine angenehme und persönlich geschätzte Landtagskollegin, so Tauschitz, der der Neo-Landesrätin für ihre neue Aufgabe viel Erfolg wünscht. Nach Prettner sieht Tauschitz bei der SPÖ nur noch Spuren der Einfallslosigkeit und einen akuten Mangel an Personal-Alternativen. So ruft die Entscheidung, Rohr auf dem SPÖ Klubsessel zu parken, eher Kopfschütteln hervor. "Mit Rohr als Klubobmann gerät die Kärntner SPÖ vom Regen in die Traufe. Reinhard Rohr ist an der Führung der eigenen Partei gescheitert und hat den Kärntner Schuldenhaushalt mitverursacht. Dass er als Klubobmann vom Schulden- zum Reformkurs umschwenkt, ist wohl kaum zu erwarten." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsclub ÖVP Kärnten
Tel.: 0463 513592126
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001