Heuras: Ausbau von P&R-Anlagen in Niederösterreich

Bereits mehr als 31.000 PKW- und rund 21.000 Zweiradstellplätze bestehen

St. Pölten (OTS/NÖI) - "An niederösterreichischen Bahnhöfen bestehen bereits mehr als 31.000 PKW- und rund 21.000 Zweiradstellplätze", berichtet VP-Verkehrslandesrat Mag. Johann Heuras. In den nächsten Jahren sollen weitere rund 7000 PKW- und 3000 Zweiradstellplätze dazukommen. Allein heuer ist die Fertigstellung von 1400 PKW-und 300 Zweiradstellplätzen geplant. "Wichtig für die Akzeptanz solcher Anlagen ist, dass sie gratis benützt werden können und es keine Zugangsbeschränkungen für die Pendler gibt", stellt Heuras fest. "Niederösterreich hat beim Ausbau der P&R-Anlagen Österreichweit die Nase vorn", so Heuras. Denn in Summe gebe es in NÖ genau so viele P&R-Parkplätze wie in allen anderen acht Bundesländern zusammen. Insgesamt wurden bisher rund 90 Millionen Euro in Niederösterreich investiert.

Derzeit sind die Erweiterung und Umgestaltung der P&R-Anlage in Gramatneusiedl mit rund 560 Pkw-Stellplätzen und 200 Zweirad-Stellplätzen (Fertigstellung Mitte 2010), das Parkdeck Stockerau mit rund 740 Pkw- und 30 Zweirad-Stellplätzen (Fertigstellung Herbst 2010), das Parkdeck Wr. Neustadt mit rund 850 Pkw- und rund 250 Zweirad-Stellplätzen (Fertigstellung 2011) und der 2. Abschnitt der P&R-Anlage in Mistelbach (Fertigstellung Mitte 2010) in Bau. In Planung befinden sich Anlagen in Deutsch-Wagram, Strasshof (Erweiterung), Wolkersdorf (Erweiterung), Korneuburg (B&R), Muckendorf (B&R), Felixdorf, Lilienfeld und einige Anlagen im Zuge des Ausbaus des Marchegger Astes (z.B. Marchegg, Lassee).

"Park & Ride-Anlagen entlang leistungsfähiger Bahn- und Buslinien sind eine wichtige Säule der nachhaltigen, klimafreundlichen Mobilität und fixer Bestandteil des NÖ Nachverkehrskonzepts. Eine effiziente Kombination eines möglichst umweltschonenden Individualverkehrs mit leistungsfähigen öffentlichen Verkehrsmitteln ist für viele Regionen das Mobilitätskonzept der Zukunft", erklärt der VP-Verkehrslandesrat.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001