Bestattung Wien und Wiener PsychotherapeutInnen präsentieren Wegweiser für Trauernde

Erstmals Register der auf Trauer spezialisierten PsychotherapeutInnen verfügbar

Wien (OTS) - Die Bestattung Wien GmbH hat als größtes österreichisches Bestattungsunternehmen gemeinsam mit dem Wiener Landesverband für Psychotherapie (WLP) einen Wegweiser für Trauernde herausgegeben, den künftig alle Kunden der Bestattung Wien gratis bekommen werden. In der 24-seitigen Broschüre ist kurz und verständlich alles zusammengefasst, was man als Betroffener über Trauer wissen sollte. Vom Trauerprozess, der üblicherweise in vier Phasen verläuft, bis zu den Anzeichen, wann Trauer zu einer psychischen Erkrankung führen kann. Der Ratgeber kann von allen Interessierten kostenlos über die Telefonnummer 0800 555 800 bestellt werden.

Laut jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind rund 20 Prozent der Hinterbliebenen von "erschwerter Trauer" betroffen, die es auch nötig machen kann, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bei rund 75.600 Todesfällen in Österreich pro Jahr ist die Zahl der Hinterbliebenen (im Durchschnitt vier Personen pro Todesfall) hoch:
300.000 Menschen haben einen Trauerfall in der Familie oder im Freundeskreis pro Jahr zu beklagen. Etwa 60.000 leiden unter erschwerter Trauer. Auf Wien umgelegt sind es rund 12.000 Menschen, bei denen die Trauer über das normale Maß hinaus geht und zur Krankheit werden kann.

"Die Bestattung Wien führte im vergangenen Jahr rund 18.000 Bestattungen durch. Mit entsprechend vielen Hinterbliebenen haben wir es in einer für sie schweren Lebenssituation zu tun. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die meisten Menschen direkt nach dem Schock des Verlustes stark mit der Organisation der Bestattung beschäftigt sind und dann für die Zeit danach - in der die eigentliche Trauer erst beginnt - Orientierung und Rat brauchen", erklärt Dr. Christian Fertinger, Geschäftsführer der Bestattung Wien, den Grund für das Engagement des Unternehmens in diesem Bereich.

Mit dem Wegweiser für Trauernde verstärkt die Bestattung ihr Service-Angebot in diesem Bereich, um es trauernden Hinterbliebenen zu erleichtern, Orientierung und gezielte Unterstützung in der schweren Zeit der Trauer zu finden. Neben der allgemeinen Information über das Thema Trauer ist es mit Hilfe des Wiener Landesverbandes für Psychotherapie gelungen, erstmals ein Register von den auf diese schwere Form des Trauerns spezialisierten PsychotherapeutInnen in Wien zu erstellen. Die rund 80 Adressen, aufgegliedert nach Bezirken, finden sich ebenfalls in dem neuen Wegweiser

Dr. Gerhard Pawlowsky, Psychotherapeut in Wien und Vorstandsmitglied des WLP: "Wie die Zahlen zeigen, sind es nicht wenige Menschen, die professionelle Hilfe bei der Verarbeitung ihrer Trauer benötigen würden, vor allem, wenn man die gesundheitlichen Beeinträchtigungen berücksichtigt, die als Reaktion auf den Tod eines nahestehenden Menschen auftreten können."
Der Wegweiser umfasst 24 Seiten und kann unter der kostenlosen Telefonhotline 0800 555 800 gratis bestellt werden oder steht als Download auf der Internetseite der Bestattung Wien (www.bestattungwien.at/ratgeber) und des WLP (www.psychotherapie.at/wlp) zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Sild
Pressesprecher Bestattung Wien GmbH
Telefon: 01/501 95-4110
Mobil: 0664/623 1225
mailto: juergen.sild@bestattungwien.at

Dr. Gerhard Pawlowsky
Vorstandsmitglied des Wiener Landesverbands für Psychotherapie
Telefon: 01/545 13 97
Mobil: 0676/4077013
mailto: gerhard.pawlowsky@utanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002