BZÖ-Petzner: Rat der Kärntner Slowenen soll Finanzen offen legen!

"Wie viel Geld durch Honorare hat Rudi Vouk als Anwalt des Rates kassiert und aus welchen Töpfen wurde das bezahlt?"

Klagenfurt (OTS) - Nachdem sich der Rat der Kärntner Slowenen
nicht aufgelöst hat, sich das Präsidium mit Vouk und Co. aber aus der Verantwortung verabschiedet, fordert der Volksgruppensprecher des BZÖ und geschäftsführende Kärntner Bündnisobmann Stefan Petzner umso vehementer die Offenlegung der Finanzen des Rates der Kärntner Slowenen. "Wie viel Geld durch Honorare hat Rudi Vouk als Anwalt des Rates kassiert und aus welchen Töpfen wurde das bezahlt?", möchte Petzner konkret wissen und erinnert daran, dass Vouk seinen Rückzug mit der Halbierung der Förderungen seitens Sloweniens begründet hat.

Petzner: "Diesen bezahlten Scharfmachern muss das Handwerk gelegt werden."

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004