Gratiskindergarten - VP-Riha: Tarnen und Täuschen der SPÖ auf Kosten unserer Kinder

Wien (OTS) - "Die 150ste Pressemeldung der Wiener SPÖ, dass Marek den Gratiskindergarten abschaffen wolle, macht die Behauptung nicht richtiger", so Monika Riha. "Die Wiener ÖVP steht geschlossen zu Ihrer jahrelangen Forderung, des letzten Kindergartenjahres gratis. Schließlich war es Christine Marek, die dies geplant und erfolgreich umgesetzt hat. Häupl hat jedoch versprochen, den gesamten Kindergarten in Wien gratis an zu bieten, was sehr begrüßenswert ist, jedoch wurde die Umsetzung dessen völlig in den Sand gesetzt."

Die SPÖ will mit den unwahren Behauptungen gegen Christine Marek von ihrem eigenen Versagen ablenken:"Wieder einmal wurde ein an sich großartiges Projekt - der Gratiskindergarten - Opfer der unüberlegten Husch-Pfusch Politik Häupls und seiner SP-Stadtregierung. Ausbaden können es nun die Kinder und deren Eltern, die ohne Kindergartenplätze dastehen, die überlasteten Kindergartenpädagog/-innen und Kindergartenbetreiber, denen Pädagogen und der Platz fehlt - Bravo, Herr Häupl!", so VP-Riha weiter. Dies sei auch der Punkt gewesen, den Christine Marek kritisiert hätte: der Gratiskindergarten hätte in Wien einer sorgfältigen Planung bedurft, um das momentane Chaos zu verhindern, so Riha weiter.

"Es gibt in der Auffassung, was verantwortungsvolle Politik ist, offensichtlich einen riesigen Unterschied zwischen Christine Marek und Michael Häupl: wenn wir den Familien ein Versprechen geben, dann halten wir es auch und lassen es nicht im Häupel'schen Chaos versinken. Ideen haben, die Finanzierung und die zu schaffenden Rahmenbedingungen prüfen, sorgfältig planen und erfolgreich umsetzen - so sieht ein Projekt der Marke Christine Marek - wie das letzte Kindergartenjahr gratis - aus, Herr SPÖ-Vorsitzender", so Monika Riha abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michaela Spettel
Tel.: 0664/83 83 247
michaela.spettel@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001