APA-OTS Portalanalyse: Landeshauptmann Voves für Landtagswahl weiter optimistisch

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten Politikerinnen und Politiker in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (19. bis 25. März 2010) positioniert sich der steirische Landeshauptmann Franz Voves auf Platz eins. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache belegt Platz zwei, dahinter folgt Bundeskanzler Werner Faymann auf dem dritten Rang.

Trotz Verlusten der SPÖ bei den Gemeinderatswahlen in der Steiermark ist Landeshauptmann Franz Voves (Rang eins, 568 Nennungen) für die Landtagswahlen im Herbst zuversichtlich. Für den steirischen SPÖ-Chef sind für das Wahlergebnis auch bundespolitische Auswirkungen ausschlaggebend. Der SPÖ-Bundesvorsitzende Werner Faymann (Rang drei, 506 Nennungen) führt das Wahlergebnis auf lokale Motive und Besonderheiten zurück, der Druck auf Faymann steigt jedoch durch diese weitere Wahlniederlage.

FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache (Rang zwei, 543 Nennungen)
wirft dem ORF vor, einen Auftritt von Skinheads bei einer seiner Reden für eine Reportage inszeniert zu haben. Die FPÖ erstattet Anzeige gegen den zuständigen Redakteur, der ORF weist die Vorwürfe zurück.

Bundespräsident Heinz Fischer (Rang vier, 478 Nennungen) startet mit seiner Auftaktveranstaltung im Wiener Museum für angewandte Kunst in den Wahlkampf. Fischer kritisiert in seiner Grundsatzrede seine Kontrahentin Barbara Rosenkranz (Rang sechs, 422 Nennungen) ohne sie jedoch namentlich zu nennen.

Nach der Veröffentlichung der umstrittenen Positionen des ÖVP-nahen Wiener Akademikerbundes zum NS-Verbotsgesetz distanziert sich Vizekanzler Josef Pröll (Rang fünf, 435 Nennungen) deutlich und stellt klar, dass diese Position in der ÖVP nicht geduldet wird. Die geplanten Erhöhungen der Aufsichtsratsbezüge bei Post AG und Telekom Austria werden nach einem Brief von Finanzminister Pröll zurückgenommen.

Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking: Hermann Schützenhofer, ÖVP (Rang 8, 143 Nennungen); Norbert Darabos, SPÖ (Rang 9, 123 Nennungen); Gerhard Köfer, SPÖ (Rang 13, 112 Nennungen); Alois Stöger, SPÖ (Rang 15, 92 Nennungen); Barbara Prammer, SPÖ (Rang 17, 90 Nennungen); Karlheinz Kopf, ÖVP (Rang 19, 83 Nennungen); Eva Glawischnig-Piesczek, Grüne (Rang 20, 78 Nennungen); Josef Martinz, ÖVP (Rang 20, 78 Nennungen); Günther Kräuter, SPÖ (Rang 23, 76 Nennungen); Laura Rudas, SPÖ (Rang 27, 66 Nennungen); Reinhart Rohr, SPÖ (Rang 28, 63 Nennungen); Gabi Burgstaller, SPÖ (Rang 29, 62 Nennungen) und Johannes Hahn, EU-Kommission (Rang 29, 62 Nennungen).

Diese Woche finden sich im Top-30 Ranking 13 Politikerinnen und Politiker der SPÖ und neun der ÖVP. Im Ranking positionieren sich drei Vertreter der FPK, die FPÖ ist mit zwei Akteuren vertreten, die Grünen mit einer Politikerin. Vertreter des BZÖ können sich nicht im Ranking positionieren. Außerdem unter den Top-30: Bundespräsident Heinz Fischer und der EU-Kommissar Johannes Hahn.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über den OTS-Politik-Channel http://www.ots.at/politik kostenlos abrufbar.

MediaWatch-Report Politik

Der MediaWatch-Report Politik erscheint jeden Dienstag. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und -politikern werden grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Der kostenpflichtige MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAW0002