Meidling: Rückblick auf die Jugend von Georg Danzer

Wien (OTS) - Die Jugendzeit des Wiener Liedermachers Georg Danzer (1946 - 2007) steht im Mittelpunkt der Ausstellung "Schüler Danzer -Eine Spurensuche im 12. und 15. Bezirk". Nach einer vielbeachteten Präsentation im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus ist die durch Mag. Brigitte Neichl erarbeitete Schau nunmehr in einer Zweigstelle der Volkshochschule Meidling in der Schönbrunner Straße 213-215 zu besichtigen. Die liebevoll gestaltete Dokumentation wird noch bis Samstag, 27. März, bei freiem Eintritt gezeigt. Nähere Informationen:
Telefon 0699/191 353 28.

Geöffnet: Montag bis Freitag (8-20) und Samstag (9-13)

Fotos, Objekte, Zitate und Erinnerungen einiger Schulkameraden vermitteln einen Eindruck von Danzers Jugendjahren. Einst lebte der Künstler in einer Wohnung am Gaudenzdorfer Gürtel. In einem seinerzeit in Gaudenzdorf bestehenden Vergnügungspark hielt der Musikus sich öfter auf. Von einer Schüler-Zeitung bis zur Kino-Karte beinhaltet der Rückblick so manches nostalgische Kleinod. Georg Danzer war als Sänger, Musiker, Komponist und Autor viel Erfolg beschieden. Das Wirken des sozial engagierten Künstlers reichte weit über populäre Lieder wie "Jö schau" oder "Hupf in Gatsch" hinaus. Die Zweigstelle der VHS 12 in der Schönbrunner Straße 213-215 ist Montag bis Freitag (8.00 bis 20.00 Uhr) und Samstag (9.00 bis 13.00 Uhr) offen. Weitere Auskünfte über die Schau gibt die Kuratorin via E-Mail unter museum15@gmx.at .

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004