ÖVP Martinz: Reform der politischen Verwaltung längst auf Schiene, VP Vorstoss schon im Jänner

VP will auch Konzentration bei Bezirkshauptmannschaften

Klagenfurt (OTS/VP) - "Ich erinnere an den ÖVP Vorstoss vom Jänner zur Reform der politischen Verwaltung in Kärnten. Die ÖVP hat schon damals die Verkleinerung der Landesregierung von 7 auf 5 Sitze und die Abschaffung des Proporzes als eine von mehreren Änderungen im Koalitonsprogramm gefordert, reagierte heute ÖVP Obmann Josef Martinz zur Diskussion um Sparmaßnahmen in der politischen Verwaltung. "Längst diskutiert wird in der Koalition auch die Verkleinerung des Landtages. Denbar ist eine Reduzierung dvon derzeit 36 Sitzen auf bis zu 24.
Woran die ÖVP Spitze auch längst arbeitet ist eine inhaltliche Aufgabenkonzentration bei den Bezirkshauptmannschaften", so Martinz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001