Pressegespräch: Die Tätigkeit des Menschenrechtsbeirates (MRB) im Jahr 2009

Menschenrechtsbeirat im Innenministerium präsentiert Jahresbericht 2009

Wien (OTS) - Der Vorsitzende des Menschenrechtsbeirates, Univ.
Prof. Dr. Gerhart WIELINGER und seine Stellvertreterin Univ. Prof. Dr. Gabriele KUCSKO-STADLMAYER laden mit den LeiterInnen der sechs Kommissionen des MRB (Mag. Georg BÜRSTMAYR, Univ. Prof. Dr. Manfred NOWAK, Dr. Peter REINBERG, Univ. Ass. Dr. Reinhard KLAUSHOFER, Dr. Helga NEUBERGER und Mag. Angelika VAUTI für den 17. März 2010 um 10.00 Uhr zur Pressekonferenz im Presseclub "CONCORDIA", 1010 Wien, Bankgasse 8, ein.

Im Mittelpunkt des Pressegespräches steht die Tätigkeit des MRB und seiner Kommissionen im vergangenen Jahr - insb. zu Fragen des Bleiberechtes, des Asylrechtes und der Schubhaft. Auch den Großeinsätzen der Polizei bei Demonstrationen und der Evaluierung bisheriger Empfehlungen wird ein besonderes Augenmerk geschenkt.
Die sechs regional eingerichteten Kommissionen üben eine Monitoringfunktion gegenüber der Sicherheitsexekutive aus, berichten dem MRB laufend über die Anhaltebedingungen in den Polizeianhaltezentren bzw. sonstigen Anhalteräumlichkeiten der Exekutive und beobachten polizeiliche Großeinsätze und Schwerpunktaktionen (Razzien, Großveranstaltungen Demonstrationen, Problemabschiebungen).

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihr Kommen

PK: Die Tätigkeit des Menschenrechtsbeirates (MRB) im Jahr 2009

Datum: 17.3.2010, um 10:00 Uhr

Ort:
Presseclub "CONCORDIA"
Bankgasse 8, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Walter Witzersdorfer
Geschäftsstelle des MRB
Tel.: 01/53126/3501
Mobil: 0664/54 52 917
walter.witzersdorfer@bmi.gv.at
www.menschenrechtsbeirat.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002