VP-Hahn: "ÖVP Wien bei Christine Marek in den besten Händen"

Fortsetzung des erfolgreichen Wegs mit neuen Akzenten

Wien (OTS) - Am heutigen Landesparteitag der ÖVP Wien hielt EU-Kommissar Johannes Hahn seine Abschiedsrede als Parteiobmann der Stadtpartei. "Die Chance, an der Entwicklung Europas als Kommissar mitzuwirken und dabei die Welt ein klein wenig mit zu gestalten, kann jemand, der vor 35 Jahren begonnen hat, sich politisch zu engagieren, nicht vorbeiziehen lassen. Noch dazu, wo ich weiß, dass die ÖVP Wien bei Christine Marek in den besten Händen ist."

Im Rückblick auf seine Obmannschaft, die im Jahr 2005 begann, hielt Johannes Hahn fest: "Es waren nicht die schlechtesten Jahre in der Geschichte der Wiener ÖVP. Nach 15 Jahren unbestritten wieder die Nummer Zwei in Wien, nach vielen Wahlgängen auf Gemeinderatsebene erstmals wieder ein stärkerer Zuwachs als auf Bezirksvertretungsebene. Vor allem war der politische Gestaltungswille zurückgekehrt. Die ÖVP Wien verfolgte unter meiner Obmannschaft ein klares großstädtisches Konzept: Gratiskindergarten, Night Line, zuletzt die Nacht-U-Bahn, aber auch die Verkürzung der langen Wartezeiten auf Operationen haben ein klares Bild der ÖVP Wien in den vergangenen Jahren gezeichnet. Und nicht zuletzt ist es mir gelungen -das darf ich mit einer Portion Stolz sagen - einige politische Talente entdeckt und gefördert zu haben. Die ÖVP Wien ist heute als gute Mischung aus Eigenbau und Zukauf aufgestellt."

Hahns Dank gilt dem Team, das ihn in den vergangenen Jahren mit Loyalität und Kreativität unterstützt hat, an der Spitze Landesgeschäftsführer Norbert Walter und Klubobmann Matthias Tschirf.

Klares weltanschauliches Konzept

"Ich weiß, dass Christine Marek den erfolgreichen Weg der ÖVP Wien mit einem klaren weltanschaulichen Konzept und logischer Weise mit neuen, eigenen Akzenten fortsetzen wird. Sie war jahrelang Teil des Teams, hat in den vergangenen Jahren als Staatssekretärin eine sehr pointierte Familien-, Frauen- und Migrantinnenpolitik betrieben. Sie weiß um die Herausforderungen alleinerziehender Mütter. Sie kennt die Bedürfnisse, die Sorgen aber auch Hoffnungen, eben die Lebensumstände vieler Menschen in unserer Stadt. Darauf haben wir unsere Politik auszurichten - vor allem, wenn wir die Menschen erreichen wollen, die uns dann auch wählen sollten. Dafür ist unsere Christine Marek eine lebende Garantieerklärung", so Hahn in Richtung der neuen VP-Obfrau.

Abschließend wünschte er seiner Nachfolgerin mit einem abgewandelten Zitat von Victor Hugo alles Gute für ihren und den Weg der ÖVP Wien:
"Keine Macht in dieser Stadt und schon gar nicht die Wiener SPÖ kann eine Frau aufhalten, deren Zeit gekommen ist!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001