"profil": StA Leoben ermittelt gegen Justizministerin

Fall Elsner: Verdacht auf Amtsmissbrauch durch Bandion-Ortner und Kabinettschef Krakow

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat die Staatsanwaltschaft (StA) Leoben ein Ermittlungsverfahren gegen die amtierende Justizministerin und frühere Bawag-Richterin Claudia Bandion-Ortner, deren Kabinettschef und Ex-Bawag-Chefankläger Georg Krakow sowie die einstige Bawag-Untersuchungsrichterin Gerda Krausam wegen mutmaßlichen Amtsmissbrauchs im Fall Helmut Elsner eingeleitet. Auslöser waren Sachverhaltsdarstellungen, die Elsners Anwälte bereits Mitte 2009 bei der Wiener Korruptionsstaatsanwaltschaft und der StA Graz eingebracht hatten, ehe diese über Umwege in Leoben landeten. Elsner beklagte darin die Begleitumstände seiner Verhaftung, die angebliche Unterdrückung entlastender Beweismittel, die Behandlung von Investmentberater Wolfgang Flöttl vor und während des Prozesses, vor allem aber das Desinteresse von Ankläger und Richterin, den Verbleib des Bawag-Vermögens zu untersuchen.

Bandion-Ortner und Krakow mussten auf Druck der Leobener Staatsanwältin Christina Jilek Ende Dezember schriftliche Stellungnahmen zu den Vorwürfen abgeben, die "profil" jetzt vorliegen. Sie bestreiten darin jede Verfehlung - es gilt die Unschuldsvermutung.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003