Pflege - SP-Rubik: "SPÖ stellt Erneuerung des Pflegewohnhauses Baumgarten sicher"

ÖVP, Grüne und FPÖ stimmen im Gesundheitsausschuss gegen eine Versorgung betagter Menschen in Penzing

Wien (OTS/SPW-K) - "Die SPÖ ist wieder einmal die einzige Partei, die die Versorgung alter und kranker Menschen in Wien sicherstellt! Denn ÖVP, Grüne und FPÖ haben im heutigen Gesundheitsausschuss gegen den Neubau des Pflegewohnhauses Baumgarten gestimmt", sagt die Penzinger SPÖ-Gemeinderätin Silvia Rubik. Damit stellen sie sich gegen eine Modernisierung der Pflegewohnhäuser und gegen einen wichtigen Teil des Neubauprogramms und des Wiener Geriatriekonzepts.

Das Geriatriezentrum Baumgarten wurde im Jahre 1900 errichtet und besteht aus sechs einzelnen Pavillons. Die Pavillons 2 und 3 werden durch einen Neubau ersetzt. In diesem Neubau werden 316 Betten auf 12 Stationen mit je 28 Betten pro Station in Ein- und Zweibettzimmern untergebracht. Die übrigen vier unter Denkmalschutz stehenden Pavillons bleiben erhalten und stehen für Verwaltung, Kindergarten, betreutes Wohnen und dem Tageszentrum des Fonds Soziales Wien zur Verfügung. Außerdem werden Ambulanzen aus dem Geriatriezentrum Am Wienerwald in das neue Pflegewohnhaus Baumgarten übersiedelt. "Die SPÖ-Ausschussmitglieder konnten gegen den Widerstand der Oppositionsparteien mehrheitlich den Zeitplan sicherstellen: der Baubeginn ist für 2011 geplant, zwei Jahre später die Fertigstellung", sagt Rubik.

"Einerseits fordern ÖVP, Grüne und FPÖ, das in die Jahre gekommene Geriatriezentrum Am Wienerwald zu schließen, auf der anderen Seite wollen sie Ersatzstandorte mit modernsten Einrichtungen boykottieren", wundert sich Rubik.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004