Grüne Wien/Puller: Nacht-U-Bahn darf keine Verschlechterung des Gesamtangebots bringen

Puller: "Viertelstunden-Takt auch für Nachtbusse"

Wien (OTS) - "Die 24-Stunden-U-Bahn darf nicht mit einer Verschlechterung des Nachtbusangebots einher gehen. Die Wiener Linien und die SP-Stadtregierung geben selten etwas ohne auch etwas zu nehmen", befürchtet die Verkehrssprecherin der Grünen Wien, Ingrid Puller anlässlich der heutigen Ankündigungen von Stadträtin Brauner. "Durch die Nacht-U-Bahn darf nicht an der Feinverteilung der Night Lines gespart werden. Der Viertelstunden-Takt wäre auch für die Nachtbusse angesagt, um reibungslose Anschlüsse zu gewährleisten."

Kein Verständnis zeigt Puller, warum die 24 Stunden U-Bahn erst im September umgesetzt wird. "Es hat vor ein paar Wochen geheißen, die Pläne dafür sind in der Schublade der Wiener Linien und das Erstellen der nötigen Fahrpläne und Durchsagen können unmöglich ein halbes Jahr dauern. Es scheint, dass die SP das knappe Volksbefragungsergebnis noch einmal als Wahlzuckerl verkaufen will."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (++43-1) 4000 - 81800
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003