Telekom-Personalvertretung: Management ignoriert Bewerbungen freigestellter Mitarbeiter

Schulungen jeden zweiten Tag werden ohne Aussicht auf Wiederbeschäftigung zur Schikane - Hinker: Call Center-Jobs für Techniker sind keine Lösung

Wien (OTS) - Die Personalvertretung der Telekom Austria TA AG kritisiert den Umgang des Managements mit freigestellten MitarbeiterInnen. "Dass der Vorstand jetzt auch noch beklagt, dass sich die Mitarbeiter nicht auf offene Posten bewerben würden, ist die Höhe. Das Management hat Bewerbungen von freigestellten Kolleginnen und Kollegen nachweislich ignoriert. Zum Teil haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht einmal eine Antwort auf ihre Bewerbung erhalten", erklärte der Vorsitzende der Personalvertretung, Markus Hinker am Mittwoch.

Die freigestellten Mitarbeiter müssen seit vergangenen Dezember jeden zweiten Tag zu Schulungen erscheinen. Wieder in den Arbeitsprozess integrieren will das Unternehmen die Kolleginnen und Kollegen aber offenbar nicht. "Wenn man diese Leute bei Bewerbungen einfach übergeht, dann ist die Umschulung nichts als Schikane. Wir haben den Eindruck, dass die Freistellung bei Bewerbungen im Unternehmen immer mehr zu einem Brandmal im Unternehmen wird. Der Vorstand hat im Zuge der Freistellungen Mobbyingmethoden eine eindeutige Absage erteilt. Er wäre gut beraten, sich auch daran zu halten", fordert Hinker.

Die Personalvertretung hat die vom Vorstand als "Passivierung" bezeichneten Freistellungen von Beginn an verurteilt und verlangt seither konsequent, dass das Unternehmen das bestehende Know-How der Kolleginnen und Kollegen nützt. "Mittlerweile muss sie angesichts der vielen ausgelagerten Tätigkeiten und der zahlreichen Überstunden, die sich inzwischen in der Technik anhäufen, nicht einmal mehr neue Geschäftsfelder erschließen", betont Hinker.

Jetzt auch noch Technikern vorzuwerfen, dass sie sich nicht ins Call Center setzen, ist für den Personalvertreter "das Gegenteil von einer Lösung". Damit wäre weder dem Mitarbeiter noch den Kunden gedient, weil gutes Kundenservice völlig andere Qualifikationen erfordert. "Das weiß das Management ganz genau", so der Chef der Personalvertretung.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6828

Rückfragen & Kontakt:

Zentralausschuss der Personalvertretung in der
Telekom Austria TA AG
Lassallestraße 9a, 1020 Wien
Tel: + 43 (0)590 591 10501

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTT0001