KÄRNTNER TAGESZEITUNG - KOMMENTAR VON MARKUS KAUFMANN: Politisches Niveau auf dem Tiefpunkt

Klagenfurt (OTS) - In was für einem Land leben wir eigentlich? Diese Frage muss man sich stellen, wenn man das politische Niveau auf Landes- und Bundesebene betrachtet. Beispiel eins:
FPK-Landeshauptmann Gerhard Dörfler zeichnte sich wieder einmal durch eine ganz besondere Wortspende aus. Adressat war sein Koalitionspartner Josef Martinz. In einer Tageszeitung behauptete Dörfler, der ÖVP-Chef habe einen Weitblick, der der Länge einer Salami entspreche. Wenn man böse wäre, könnte man sagen: Stimmt, sonst säße er nicht mit Dörfler in einer Koaltion ...

Beispiel zwei zeigt, dass es noch tiefer geht: Der Tiroler FPÖ-Abgeordnete Werner Königshofer fühlte sich berufen, die FPÖ-Präsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz zu verteidigen, und griff Kardinal Christoph Schönborn an. Dieser sollte sich lieber um "warme Brüder, Klosterschwuchteln und Kinderschänder kümmern, anstatt eine zehnfache Mutter zu kritisieren". Das Schlimme: Für diese verbalen Rülpser wird die Politik fürstlich entlohnt - mit Steuergeld versteht sich.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/413

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung, Viktringer Ring 28, 9020 Klagenfurt, , Tel.: 0463/5866-509, E-Mail: daniela.gross@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001