Diakonie hilft benachteiligten Frauen in benachteiligter Region

Blinde Frauen in Ostjerusalem kämpfen um Unabhängigkeit

Wien (OTS) - Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März würdigt die Diakonie das Engagement für Frauenrechte von Lydia Mansour, Gründerin des "Peace Center for the Blind", dem Bildungszentrum für blinde palästinensische Frauen in Ostjerusalem.

Michael Chalupka, Direktor der Diakonie Österreich hat selbst das Zentrum besucht: "In diesem Selbsthilfeprojekt lernen junge Frauen und Mädchen die Blindenschrift und machen einen staatlichen Schulabschluss. Das ist deshalb so bemerkenswert, weil in der palästinensischen Gesellschaft erblindeten Mädchen oft nur wenig Aufmerksamkeit oder Förderung zuteil wird. Oft müssen sie wegen ihrer Sehbehinderung aus einer staatlichen Schule ausscheiden. Ohne das "Peace Center fort he Blind" sähen ihre Chancen auf ein eigenes Einkommen und ein selbst bestimmtes Leben düster aus."
Lydia Mansour, selbst blind, hat das Zentrum vor 27 Jahren mit nicht mehr als 200 US Dollar gegründet. Bis heute leitet sie die Einrichtung, trotz der schwierigen politischen Umstände. So müssen beispielsweise Schülerinnen aus der West Bank im Blindenzentrum wohnen, da der tägliche Schulweg durch die vielen Checkpoints unmöglich zu bewältigen ist. Ausreichend Wohnraum anzubieten ist aber wegen der überhöhten Mieten nur schwer zu bewerkstelligen. Trotz alldem wächst das Zentrum und steht mittlerweile auch jungen Männern offen.

Das "Peace Center for the Blind" trägt wesentlich zur Bewusstseinsbildung für die Bedürfnisse blinder Menschen bei und stärkt benachteiligte Frauen auf ihrem Weg in die Selbständigkeit. Die Diakonie Auslandshilfe ist Projektpartner des "Peace Center for the Blind" und bittet um Spenden.

Spendenkonto Diakonie Auslandshilfe
PSK 23.13.300 BLZ 60.000
Kennwort: Peace Center for the Blind

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1583

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bettina Klinger/Leitung Kommunikation
Diakonie Österreich
Tel: (+43) 1 409 80 01-14
Mobil: (+43) 664 314 93 95
E-Mail: bettina.klinger@diakonie.at
Internet: www.diakonie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0001