5. März ist Tag der Kommunikation

Wien (OTS) - IPKeurope (Interessensgemeinschaft für
nachhaltige Persönlichkeits-/ Kommunikationskompetenz in Europa) stellt die Vorteile des European Communication Certificate ECo-C vor. Mit ECo-C Mehrwert für Ihr Unternehmen - Mehr wert für Sie -Nachhaltige soziale und kommunikative Kompetenz für alle.

Bei der Ausbildung ECo-C geht es in erster Linie um eine Initiative für soziale und kommunikative Kompetenz im europäischen Arbeitsmarkt. ECo-C hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Standard in diesen Schlüsselqualifikationen (Softskills) herzustellen. So kann für die Wirtschaft und für jeden einzelnen ein Mehrwert erzielt werden. Es entsteht eine nachhaltige positive Wandlung, die sich bei jedem einzelnen, arbeitsmarktpolitisch und wirtschaftlich erkennbar zeigt.

In einer Welt voller Information kannst du nicht nicht kommunizieren

Dies ist ein simpler Gedanke. Es kommt aber immer darauf an, wie kommuniziert wird. Kommunikation ist verbal: Sprache und Stimme. Und auch nonverbal: Körpersprache, Blickkontakt, Körperhaltung, Gang. Kommunikation ist jedoch mehr als die Summe ihrer Teile. Kommunikation ist immer Beziehung. Ich be- ziehe mich auf mein Gegenüber oder ich be- ziehe mich auf eine Sache.
Im 21. Jahrhundert wird der Wettbewerb immer stärker. Schneller, Höher, Weiter, Besser - lautet die Devise. Im globalen Wettbewerb ist ein hohes Maß an Fachkompetenz der berufstätigen Menschen selbstverständlich. Betrachtet man die Stellenangebote in verschiedenen Internet-Jobbörsen oder in den Karriere-Teilen von Zeitungen zeigt sich, dass von Unternehmen immer mehr neue Kompetenzen im sozialen Bereich gesucht werden. Kommunikationsfähigkeit mit KollegInnen und Kunden, ein hohes Maß an Selbstorganisationsfähigkeit, ein gesundes Maß an individueller Konfliktbewältigung - das alles sind entscheidende Faktoren im Job.

Transparenz schaffen: Leistungen sichtbar machen

ECo-C wird bereits bei wichtigen arbeitsmarktpolitischen Qualifizierungen und in der berufsbezogenen Weiterbildung eingesetzt. In einer aktuellen Studie werden die Vorteile des ECo-C Standards von Univ.Prof.Dr. Thomas A. Bauer vorgestellt und mit Gesprächspartnern von ECo-C, Mag. Karina Kaiblinger, EU Koordinatorin und Dipl.Ing. Laszlo Kovacs, ECo-C Ungarn sowie mit AMS Österreich diskutiert. Dr. Inge Friehs, Stv. Leiterin LGS AMS Wien und Mag. Marion Carmann, Stv. Leiterin LGS AMS NÖ sagen, dass der Arbeitsmarkt stark in Bewegung ist. Wissen muss immer aktualisiert werden. So hat der Begriff Lebenslanges Lernen heute bereits in vielen Unternehmen nachhaltig Eingang in betrieblichen und außerbetrieblichen Weiterbildungsprogrammen gefunden. Lebenslanges Lernen bezieht sich nicht nur auf die Hardskills sondern, in der Wirtschaft von heute und in der Wirtschaft der Zukunft immer mehr auf die Softskills. Um heutzutage einen Job zu bekommen bzw. einen Job zu behalten, gilt es, immer in Bewegung zu bleiben. Bewegung bedeutet Flexibilität und Offenheit - das alles sind Merkmale guter Kommunikation.

"Was in der Wirtschaft letztlich zählt sind die Menschen" sagt Dr. Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich

Mit ECo-C als Standard ist eine fundierte Ausbildung geschaffen. Der Impuls für eine erfolgreiche Qualifizierung in der Sozialkompetenz, für einen positiven Wandel in der Wirtschaft und im Arbeitsmarkt ist damit gegeben.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4428

Rückfragen & Kontakt:

ECo-C International Öffentlichkeitsarbeit
Marisa Vukicevic
Tel: 0699 171 98 763
presse@ipkeurope.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010