MediaWatch / APA-OTS Politikportalanalyse: Barbara Rosenkranz kandidiert bei Bundespräsidentschaftswahl

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten Politikerinnen und Politiker in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (26. Februar bis 04. März 2010) positioniert sich die niederösterreichische FPÖ-Landesrätin Barbara Rosenkranz auf Platz eins. Auf dem zweiten Rang folgt Vizekanzler Josef Pröll, Platz drei belegt Bundespräsident Heinz Fischer.

Die niederösterreichische Landesrätin Barbara Rosenkranz (Neueinstieg auf Rang eins, 860 Nennungen) ist nach der Absegnung durch den FPÖ-Bundesparteivorstand nun offizielle FPÖ-Kandidatin für das Bundespräsidentenamt. Zuvor war auch Parteichef Heinz-Christian Strache (Rang vier, 418 Nennungen) als Kandidat im Gespräch gewesen. Strache will sich aber gänzlich auf die Wiener Gemeinderatswahl konzentrieren. ÖVP und Grüne werden keinen eigenen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl aufstellen. Damit ist Rosenkranz nun die einzige von einer Partei nominierte Gegenkandidatin von Bundespräsident Heinz Fischer (Rang drei, 686 Nennungen). Aufgrund ihrer politischen Einstellung sorgt die Kandidatur von Rosenkranz für reges mediales und politisches Echo. Rosenkranz spricht sich u.a. für die Aufhebung des NS-Verbotsgesetzes aus. Fischer reagiert darauf mit einem klaren Bekenntnis zum Verbotsgesetz. Vizekanzler Josef Pröll (Rang zwei, 718 Nennungen) befürwortet die Entscheidung gegen einen ÖVP-Bundespräsidentschaftskandidaten, doch der Verzicht wird parteiintern intensiv diskutiert.

Bundeskanzler Werner Faymann positioniert sich mit 398 Nennungen
auf Rang fünf des Rankings. Faymann hat nun dem von Josef Pröll geforderten Transferkonto (bzw. Transparenzdatenbank) zugestimmt. Im Gegenzug unterstützt die ÖVP die von der SPÖ angestrebte Mindestsicherung.

Weitere Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking: Christoph Leitl, WKÖ (Rang 6, 254 Nennungen); Hilde Zach, Liste Für Innsbruck (Rang 8, 244 Nennungen); Reinhold Mitterlehner, ÖVP (Rang 14, 162 Nennungen); Rudolf Hundstorfer, SPÖ (Rang 15, 143 Nennungen); Peter Pilz, Grüne (Rang 17, 107 Nennungen); Franz Steindl, ÖVP (Rang 18, 104 Nennungen); Doris Bures, SPÖ (Rang 22, 93 Nennungen); Gerald Grosz, BZÖ (Rang 27, 70 Nennungen) und Wilfried Haslauer, ÖVP (Rang 29, 68 Nennungen).

Diese Woche finden sich im Top-30 Ranking elf Politikerinnen und Politiker der ÖVP und sieben der SPÖ. Das BZÖ ist mit drei Akteuren vertreten, die FPÖ und die FPK stellen je zwei Akteure. Die Grünen können einen Vertreter im Ranking positionieren. Außerdem unter den Top-30: Bundespräsident Heinz Fischer, die parteifreie Justizministerin Claudia Bandion-Ortner, Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl und die Innsbrucker Bürgermeisterin Hilde Zach von der Liste Für Innsbruck.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über den OTS-Politik-Channel http://www.ots.at/politik kostenlos abrufbar.

MediaWatch-Report Politik

Der MediaWatch-Report Politik erscheint jeden Dienstag. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und -politikern werden grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Der kostenpflichtige MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/696

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at
APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAW0002