Natürlicher Geschmack braucht keine Verstärkung

Stainz (OTS) - "Weniger ist mehr" lautet die Devise - nämlich dann wenn es um künstliche Aromen, Farbstoffe und Geschmacksverstärker geht. Der Wurst- und Schinkenexperte Messner verzichtet auf diese Substanzen und präsentiert ein neues Sortiment, welches den Bedürfnissen bewusster Genießer entspricht. Auch der amtierende Schiflugweltmeister und Olympiamedaillen Gewinner Gregor Schlierenzauer fliegt auf die "reinen Produkte" aus Stainz.

Eine Umfrage der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ergab, dass Zusatzstoffe, im Speziellen Geschmacksverstärker, Farbstoffe, künstliche Aromen und Phosphate beim Konsumenten als ungesund und krankheitsfördernd beurteilt werden. Der Trend geht hin zu natürlichen, "ehrlichen Lebensmitteln" - ein Zukunftstrend der bei Messner schon lange gelebter Alltag ist. Die Produkte wurden weiter entwickelt und sind heute frei von diesen Zusatzstoffen.

Getestet und für sehr gut befunden!

Der Geschmack der Stainzer Gaumenfreuden wird ausschließlich durch Qualitätsfleisch und feine Gewürze bestimmt. Auch Farbstoffe haben für den Familienbetrieb in der Wurst und in den Schinkenprodukten keine Existenzberechtigung. "Unsere Produkte sollen gut schmecken das ist das Wichtigste - mit hochwertigen Zutaten und sorgsamer Verarbeitung gelingt uns das auch ohne unnötige Chemie" so der Firmenchef, Alfred Messner. Die Produkte wurden oft verkostet und getestet und sind jedes Mal als klarer Sieger hervorgegangen. "Daher ist uns der Umstieg sehr leicht gefallen - wir bleiben wie wir sind -nur eben besser" erklärt er seine Entscheidung.

Messners Schinkenaufschnitt wird zusätzlich ohne Phosphate produziert.

Weltmeister fliegen auf Messner

Auch Gregor Schlierenzauer, der amtierende Schiflugweltmeister und Rekordhalter ist Fan der "einfachen Produkte":
"Beim Essen ist es wie beim Fliegen - alles was nicht nötig ist - ist sinnloser Ballast. Reduktion und Konzentration auf das Wesentliche, das ist Geschmack wie ich ihn mag", erklärt der sympathische Sportler.

Wer Glück hat, kann Shirts aus der neuen exklusiven Modelinie von Gregor Schlierenzauer und Wellnessaufenthalte gewinnen. Nähere Informationen findet man auf den Verpackungen und auf der Webseite www.messner-wurst.at.

Transparenz - für mehr Gaumenfreude

Ein schlichtes Verpackungsdesign unterstreicht das traditionelle Fleischhandwerk das seit 75 Jahren im Stainzer Familiebetrieb gelebt wird. "Zusatzstoffe haben sicher ihre Berechtigung wenn es darum geht, die Lebensmittelsicherheit zu erhöhen. Aber Farbstoffe oder Substanzen, die einen anderen Geschmack simulieren, täuschen den Konsumenten." So die Ernährungswissenschafterin Mag. Doris Stiksl. Mit der wachsenden Anzahl an Allergikern und hyperaktiven Kindern steigt auch das Bewusstsein und somit die Aufmerksamkeit auf die Inhaltsstoffe. Bei Konsumententests haben daher eindeutig natürliche Lebensmittel Vorrang.

Bei Messner arbeiten knapp 150 Mitarbeiter. Alfred Messner (Jahrgang 1969) führt in der vierten Generation den Betrieb, der mehrfach für sein gesellschaftliches Engagement und für seine umfassenden Mitarbeiterförderung und -ausbildungen ausgezeichnet wurde.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie im Volltext der Aussendung auf http://www.ots.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/7738

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Doris Stiks MSc
Unternehmenskommunikation
MESSNER KG
A-8510 Stainz, Hauptplatz 21
Tel (+43) 3463/2118-510; Fax (+43) 3463/2118-460
Mobil: (+43) 664 1600405, d.stiksl@messner-wurst.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWU0001