ATV Am Punkt: Angeklagter Tierschützer Martin Balluch befürchtet Schuldspruch

Petrovic gesteht: "Ich habe Gesetze für den Tierschutz gebrochen"

Wien (OTS) - Martin Balluch, Obmann vom Verein gegen Tierfabriken (VGT), betonte Mittwoch Abend der ATV Diskussionsendung "Am Punkt", kein Mafiapate des Tierschutzes zu sein: "Wir haben in unseren Kampagnen keine Sachbeschädigungen begangen, daher müsste ganz klar ein Freispruch kommen." Balluch wurde nach dem Mafiaparagrafen 278 a angeklagt - heute wurde der Prozess gegen ihn und 12 weiteren Tierschützern in Wiener Neustadt fortgesetzt. Balluch befürchtet aber andererseits einen großen Schulterschluß der Justiz: "Der Ermittlungsaufwand soll gerechtfertig werden und am Schluss wird dann doch ein Pseudo-Schuldspruch hingedreht." Drei Jahre lang wurden die Tierschützer von der Polizei intensiv observiert. Balluch wehrte sich vehement: "Wir haben keine Kontakte zu Kriminellen." Und: "Es ist auch kein Drohemail verschickt worden."

Rückendeckung erhielt er von Madeleine Petrovic. Die Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins gestand, ebenso schon Gesetze für den Tierschutz gebrochen zu haben. Sie erwähnte hier eine Besitzstörung auf einer Schweinefarm. Im aktuellen Prozess gegen die Tierschützer meint sie: "Man zeige mir nur einen einzigen konkreten Beweis."

Florian Klenk, stellvertretender Chefredakteur des Falter, sparte keineswegs mit Kritik: Balluch sei "das brave Gesicht und dahinter gibt es den Putztrupp, der die Drecksarbeit macht." Das versucht Klenk mit einer Email-Abschrift aus dem Akt zu belegen. Balluch sei der Verfasser des Inhalts. Der wiederum kann sich nicht daran erinnern, es geschrieben zu haben.

Die Methoden von radikalen Tierschützern beschreibt Klenk mit jenen von "Schutzgelderpressern": "Es ist nicht so zu tun, als wenn die Polizei gegen Katzerlstreichler vorgeht." Wie weit Balluch gehen würde? "Wenn man alles ausgeschöpft hat und nichts passiert. Dann muss man einen Schritt weiter gehen", meint der Tierschützer. Jede lebendige Demokratie müsse das aushalten.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/340

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Alexandra Damms, Leiterin Presse & PR / Pressesprecherin
Tel.: +43-(0)1-21364 - 750
alexandra.damms@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001