VP-Stiftner: Mangels eigener Ökoideen sind Grüne Kopieranstalt für VP-Vorschläge

Umstellung auf Plastiksackerln aus biogenen Rohstoffen ist VP-Idee

Wien (OTS) - "Die Grünen sind anscheinend bei ihrer Themensuche im Wahljahr mittlerweile auf das ÖVP-Archiv angewiesen. Nun greifen sie die von der ÖVP schon seit Jahren geforderte Umstellung auf biogene Plastiksackerl auf", so die Reaktion von ÖVP Wien Umweltsprecher LAbg. Roman Stiftner auf einen entsprechenden Antrag der Grünen.

So habe die ÖVP Wien in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Minister Pröll und einer großen Handelskette Initiativen für die stärkere Verwendung von Plastiksackerl, die aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt werden, präsentiert. Es sei verwunderlich, dass die Grünen diese Idee erst jetzt aufgreifen und als die ihre verkaufen. Dies zeige einmal mehr, wie wenig Ökokomptenz die Grünen in Wien in Wirklichkeit hätten - sind sie doch offensichtlich auf die Vorschläge angewiesen, die von der ÖVP erarbeitet wurden. "Damit beweisen die Grünen einmal mehr, wie sehr sich von einer Umweltschutzpartei zu einer politischen Gruppierung entwickelt haben, die nur die Eigeninteressen ihrer Klientel im Auge hat, der Umweltschutz in Wirklichkeit aber gleichgültig ist", so Stiftner abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/251

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0006