Österreichs Lebensmittelerzeuger präsentieren sich auf "Salima/Vinex 2010" in Brünn

Heimische Rekordbeteiligung auf den Internationale Nahrungsmittelmessen - Nachfrage nach österreichischen Qualitätsprodukten - Wachstumspotential im Bio-Bereich

Wien (OTS/PWK161) - "Tschechien ist der fünftwichtigste österreichische Handelspartner und gerade der tschechische Nahrungsmittelmarkt bietet großes Wachstumspotenzial, vor allem im Bereich Bio-Lebensmittel. Hier können österreichische Unternehmen Ihr Know-how nutzen und punkten," zeigt sich Nikolaus Seiwald, österreichischer Handelsdelegierter für die Tschechische Republik, anlässlich der Rekordbeteiligung österreichischer Firmen an der Internationalen Nahrungsmittelmesse "Salima 2010" und der parallel stattfindenden Winzerfachmesse "Vinex" vom 2. bis 5. März 2010 in Brünn, erfreut.

22 österreichische Unternehmen werden heuer auf der Salima/Vinex 2010 sich und ihre Produkte an zwei Gruppenständen der Außenwirtschaft Österreich (AWO) präsentieren, weitere heimische Betriebe sind als Einzelaussteller vertreten. Die Produktpalette der rot-weiß-roten Unternehmen reicht von Fleischwaren, frischem Obst und Gemüse und Fruchtsäften über Wein bis hin zu computergesteuerten Schanksystemen für die Gastronomie.

"Der Großteil der Firmen ist erstmalig dabei und möchte die boomende Nachfrage nach österreichischen Qualitätsprodukten und insbesondere Bio-Lebensmitteln für neue Exportchancen nutzen", so Seiwald. Denn die österreichischen Lebensmittelexporte nach Tschechien zeigten sich im 1. Halbjahr 2009 relativ resistent und legten - gegen den allgemeinen Trend - sogar leicht zu: Lebensmittel (+5 Prozent), Alkoholika (+3 Prozent), tierische Öle & Fette (+16 Prozent). Seiwald rechnet - nach einem leichten Rückgang für das Gesamtjahr 2009 - für 2010 mit einem weiteren leichten Aufwärtstrend.

Der österreichische Gruppenstand auf der Salima befindet sich im Pavillon C, Stand 001, der Gruppenstand auf der Vinex in der Halle A, Stand 058. Die österreichische Beteiligung an der "Salima 2010" findet in Kooperation mit der niederösterreichischen Wirtschaftsagentur ECOplus statt. (ES)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/240

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Außenhandelsstelle Prag
Dkfm. Dr. Nikolaus Seiwald,
Handelsdelegierter für die Tschechische Republik
T +420 222 210 255 | F +420 222 211 286 | E prag@wko.at | W http://www.wko.at/awo/cz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007