Verleihung der "MiA 2010" - Award für Frauen mit internationalem Hintergrund

Arabella Kiesbauer moderiert die "MiA 2010" - Rahmenprogramm von Maya Hakvoort, Sandra Pires und dem Projekt "Fatima", special guest: Sylvester Levay

Wien (OTS) - Am "Internationalen Tag der Frau", dem 8. März 2010, wird bereits zum dritten Mal die "MiA" - eine Auszeichnung für besondere Leistungen von Frauen mit internationalem Hintergrund in und für Österreich - verliehen. Für Staatssekretärin Christine Marek, die Initiatorin des gleichnamigen Awards und des überparteilichen Vereins MiA, sollen mit dieser Auszeichnung vor allem zwei Zwecke verfolgt werden: "Zum einen geht es darum, Erfolgsgeschichten von Frauen mit Migrationshintergrund, die in Österreich eine neue Heimat gefunden haben, vor den Vorhang zu holen und damit die öffentliche Wahrnehmung zum Positiven zu verändern. Zum anderen können gerade diese hervorragenden Frauen anderen Frauen Mut machen, Schritte zur eigenen Entfaltung zu setzen."

Die Auszeichnung wird diesmal direkt am internationalen Frauentag von einer Fachjury verliehen und in den Kategorien "Wissenschaft und Forschung", "Wirtschaft", "Humanitäres und gesellschaftliches Engagement", "Kunst und Kultur" sowie "Sport" im Rahmen eines feierlichen Gala-Abends im Studio 44 der Österreichischen Lotterien vergeben. Heuer gibt es bereits zum zweiten Mal einen Sonderpreis "Journalismus", der an eine/n Journalisten/in verliehen wird, die/der sich in besonderer Art und Weise dem Thema Integration/Migration widmet.

Als "Paten" für die jeweiligen Kategorien fungieren die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), die Wirtschaftskammer Österreich/Frau in der Wirtschaft, die Caritas, die Bundes-Sportorganisation sowie der ORF. Für jede Kategorie wurden drei Nominierungen vorgenommen. Moderiert wird die Gala von Arabella Kiesbauer. Als Special Guest wird Sylvester Levay erwartet. Das Rahmenprogramm gestalten in diesem Jahr Maya Hakvoort, Sandra Pires und das Projekt "Fatima". Höhepunkt ist die Uraufführung des vom Erfolgsduo Sylvester Levay und Michael Kunze eigens für die MiA komponierten Songs "Nicht dort nicht hier" und des eigens von Michael Kunze für die MiA umgetexteten Songs "Ich gehör nur mir" aus dem Musical Elisabeth.

Die Initiatorin des Awards, Staatssekretärin Christine Marek, streicht weiters vor allem die positive Wirkung des MiA-Awards in der Öffentlichkeit hervor. Die Themen Integration bzw. Menschen mit Migrationshintergrund würden in der öffentlichen Berichterstattung und Wahrnehmung sehr oft ausschließlich in einem negativen Kontext vorkommen. "Daher wollen wir auch in diesem Jahr wieder positive Integrationsbeispiele bzw. erfolgreiche Frauen mit Migrationshintergrund vor den Vorhang bitten. Mit der 'MiA ' haben wir dafür eine hervorragende Plattform geschaffen. Dafür möchte ich mich auch herzlich bei unseren Paten und Sponsoren bedanken, ohne deren Engagement der MiA-Award nicht in dieser Form möglich wäre" Weitere Mitbegründer/innen des Awards sind die Abg.z.NR Renate Csörgits, Vorsitzende des parlamentarischen Ausschusses für Arbeit und Soziales, Dudu Kücükgöl, Bundesvorstandsmitglied der muslimischen Jugend Österreichs, die Geschäftsführerin von Akakiko, Mi-ja Friedländer, sowie der Leiter der Abteilung Gesellschaftspolitik in der Industriellenvereinigung, Prof. Dr. Christian Friesl.

Die Kategorien der "MiA" und ihre Nominierten 2010:

Wissenschaft und Forschung

  • Dipl.-Ing.Dr. techn. Jolanta Koldziejek (Polen), Wissenschaftl. Mitarbeiterin, Universitätsassistentin Vet.med.Univ. Wien
  • Dipl.-Ing.Dr. Diana Mechtcheriakova (Russland), Laborleiterin, Med.Uni. Wien/Institut f. Pathophysiologie
  • Dr.Dipl.-Ing. Ameneh Schneider (Iran) - Projektleiterin; Scientist Research Cooperation bei Fa. AC2T research (Austrian Centre of Competence for Tribology), Sparte Tribologie

Wirtschaft

  • Dipl.oec. Selma Prodanovic (Bosnien-Herzegowina) - Brainswork -Unternehmensberatung, Chief Networking Officer
  • Dipl.-Ing.Dr. techn. Marina Crnoja Cosic (Bosnien-Herzegowina) -Lenzing AG/Leitung "Textile Engineering"
  • Prof. Jasna Kodemo (Bosnien-Herzegowina) - Übersetzungsbüro und Wirtschaftsvermittlungsagentur

Kunst und Kultur

  • Mag. Maja Osojnik-Schellander (Slowenien), Musikerin, Sängerin, Komponistin
  • Nina Kusturica (Bosnien-Herzegowina), Filmemacherin, Regisseurin,Cutterin,Produzentin, Autorin, eigene Produktionsfirma Mobilefilm mit Eva Testor
  • Seher Çakir (Türkei), Autorin, Übersetzerin

Humanitäres & gesellschaftliches Engagement

  • Joana Adesuwa Reiterer (Nigeria), Gründerin und Obfrau Verein "Exit" gegen Frauenhandel, Autorin und Menschenrechtsaktivistin
  • Mag. Asiye Sel (Türkei), Soziologin/AK Wien Abt. Frauen, Familie
  • Mag. Zwetelina Ortega (Bulgarien), Geschäftsführerin Verein "Wirtschaft für Integration

Sport

  • Mag. Yasemin Sencalis (Türkei), Koordinatorin ASKÖ "Fit für Österreich"
  • Maria Sarma (Slowakei), Angestellte ISS
  • Dr. Christiane Soeder (Deutschland), Ärztin, Radprofi

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.mia-award.at.

MiA-Award 2010

Zum Galaabend laden wir alle Medienvertreter/innen herzlichst ein
(Anmeldung erforderlich).

Bei Bedarf stellen wir den Journalist/innen gerne Fotos der
Nominierten zur Verfügung.

Datum: 8.3.2010, um 18:00 Uhr

Ort:
Studio 44/Österreichische Lotterien
Rennweg 44, 1030 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6425

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung der Journalist/innen bitte bei
Theresa Sosnowicz: 0699 100 74704, t.sosnowicz@szechenyi.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005