Zeckengefahr: STGKK startet Impfaktion

Graz (OTS) - Die Temperaturen klettern (endlich) spürbar nach
oben, die Aktivitäten im Freien nehmen wieder zu - für die Steiermärkische Gebietskrankenkasse (STGKK) das Signal, den Startschuss für die bereits seit 1993 durchgeführte Zeckenschutzimpfung zu geben. Ab dem 1. März wird wieder der Impfschutz vor der gefährlichen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) angeboten.

Rund 550.000 Mal haben sich die Steirerinnen und Steirer in den vergangenen 17 Jahren mit Hilfe der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse gegen die Gefahr durch Zeckenbisse geschützt -gerade in unserem Bundesland eine wichtige Maßnahme. Immerhin wurden 2009 in der Steiermark 17 FSME-Erkrankungen registriert, nach Oberösterreich mit 22 Fällen der zweithöchste Bundesländerwert. Österreichweit gab es im Vorjahr 79 FSME-Erkrankungsfälle. Es ist nicht zuletzt der hohen Durchimpfungsrate von rund 86 Prozent zu verdanken, dass sich die Zahl der FSME-Erkrankungen hierzulande in überschaubaren Grenzen hält - ganz im Gegensatz zu Nachbarstaaten wie etwa Tschechien, wo 2009 zehn Mal so viele Fälle wie in Österreich verzeichnet wurden.

Der Auftakt zur landesweiten Impfaktion im STGKK-Fachärztezentrum in der Friedrichgasse 18 in Graz (2. Stock) erfolgt am Montag, 1. März 2010. Die Aktion endet am 31. Mai, geimpft wird an Wochentagen jeweils von 13 bis 15 Uhr. In den Außenstellen der STGKK werden ab dem 17. März Impftermine angeboten.

Im Vorjahr haben sich 18.000 Steirerinnen und Steirer mit Hilfe der Gebietskrankenkasse gegen die Zeckengefahr geschützt. Heuer sollten neben bislang ungeimpften Personen all jene kommen, die im Vorjahr die erste und zweite Teilimpfung erhalten haben. In diesem Fall ist die dritte Teilimpfung fällig, mit der die Grundimmunisierung abgeschlossen und ein nahezu hundertprozentiger Schutz erreicht wird. Wichtig: Für alle, die 2007 die dritte Teilimpfung erhalten haben, ist heuer die erste Auffrischungsimpfung fällig. Danach gilt für die Auffrischungsimpfungen: Wer jünger als 60 ist, sollte alle fünf Jahre seinen Impfschutz erneuern, wer älter als 60 ist, alle drei Jahre. Impfpass und e-card bitte nicht vergessen.

Die Kosten für die FSME-Impfung belaufen sich für STGKK-Versicherte und deren Angehörige auf 17 Euro, für alle anderen Personen auf 20,70 Euro. Damit haben sich die Preise im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert. Kinder können erst ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr geimpft werden. Alle Details zur Impfaktion sowie die genauen Termine in den Außenstellen finden Sie auf der Homepage der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse: www.stgkk.at.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6806

Rückfragen & Kontakt:

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Dieter Hausberger
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0316 / 8035-1615

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKS0001