Krismer zu Scheuch: Hypo-Post aus Kärnten retour an den Absender

Inhalt des Retour-Pakets: FPNÖ-Rosenkranz und ihr Schweigen

St. Pölten (OTS) - Verwundert zeigt sich die grüne Finanzsprecherin Helga Krismer, ob der "Post" aus Kärnten in Sachen Hypo Niederösterreich.
"Wenn Scheuch wissen möchte, wer die politischen Fäden im Hintergrund des Hypo-Skandals zog, könnte er direkt den Weg zu seiner Parteikollegin und FPNÖ-Landesrätin Barbara Rosenkranz gehen. Seine Botschaft aus Kärnten sollte an sie gerichtet sein", so Krismer, die erinnert, dass die Aufklärung des Hypo-Skandals auf dem Parteitag der FPÖ Niederösterreich keine Rolle spielte.
"Rosenkranz schweigt beharrlich, obwohl sie als Regierungsmitglied Bescheid wissen müsste", hält Krismer fest.
Die grüne Finanzsprecherin Krismer schlägt Scheuch daher vor, Rosenkranz auf einen Kaffee nach Kärnten einzuladen, um sich in Sachen Hypo Kärnten und Hypo Niederösterreich auszutauschen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/67

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002