CEMPER.COM lanciert Link Research Tool - 1500 % Leistungssteigerung realisiert

Wien (OTS) - Neue Standards an Effizienz setzte CEMPER.COM mit dem Link Research Tool "Strong Sub Page Tool" (SSPT) auf der "Search Engine Strategies" Konferenz in London.

Die wichtigste Seite zu identifizieren auf der man seinen Backlink setzt war nie einfacher als jetzt. Die Linkaufbau Agentur CEMPER.COM präsentiert das Link Research Tool mit dem
erweiterten "Strong Subpages Tool" (SSPT) auf der "Search Engine Strategies" im Februar 2010 in London.

Diese Software sichtet die in Google gespeicherten Seiten einer Domain und sortiert diese nach Relevanz um einen Link zu plazieren. Entscheidend sind hierfür Faktoren wie die Seitenstruktur, Seiteninhalt und wie viele Leute bereits zu der Seite linken. Diese Version des Tools kann eine Zeitersparnis von bis zu 1500 Prozent erreichen. Eine Backlink Analyse, die früher noch fünfzehn bis zwanzig Minuten benötigte, kann nun in 1 bis 3 Minuten abgewickelt werden. Christoph C. Cemper, Geschäftsführer von CEMPER.COM, erklärt den Wettbewerbsvorteil: "Das SSPT ist das einzige Strongest Sub Page Tool, dass bis zu 1000 Pages analysiert."

Der Marketingbereich Suchmaschinenoptimierung bezeichnet eine Methode, die dem Unternehmen hilft, damit seine Webseite in den normalen Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen von Kunden besser und öfter gefunden wird.

Der Schlüssel des Erfolgs bei Suchmaschinenoptimierung liegt im Linkaufbau, dem Spezialgebiet der CEMPER.COM. Linkaufbau hat für die Linkreihung in den Ergebnislisten zumeist die höchste Relevanz, unabhängig ob es um kleinere Firmen oder INC 500 Konzerne handelt.

Die "Search Engine Strategies" ist weltweit die führende Konferenz im Bereich Suchmaschinenmarketing, auf welcher Experten in Suchmaschinenoptimierung, Werbestrategien und Taktik weitergebildet werden. Christoph C. Cemper setzte Akzente und sprach zum Thema Link building: "Unsere LinkResearchTools sind die einzigen Tools, die mehrere Quellen von Google, Yahoo, Bing, Majestic und Sistrix aggregrieren und auswerten können. Dadurch bekommt der SEO eine umfassendere Analyse als mit einem Einzeltool möglich wäre."

Bildmaterial erhalten Sie unter folgendem Downloadlink:
http://www.cemper.com/press

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10981

Rückfragen & Kontakt:

CEMPER.COM, Christoph C. Cemper, Tel.: +43 1 953 50 17,
christoph@cemper.com, www.cemper.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003