Studie von Cisco Austria und Wirtschaftskammer Österreich zeigt auf: Video-Trend: Aufholbedarf bei Österreichs Unternehmen

Wien (OTS) -

  • Österreichs Unternehmer kennen das wirtschaftliche Potenzial von Videotechnologie, beim Einsatz in der Praxis gibt es aber großen Aufholbedarf, wie 80 Prozent der heimischen Unternehmen angeben.
  • Cisco: "Verschmelzung von Daten-, Sprach- und Videoinhalten macht Videoanwendungen zu einer treibenden Kraft für Veränderungen im Unternehmen."
  • WKÖ: "Videoconferencing und Online-Videos ermöglichen Unternehmen effiziente und kostengünstige Kommunikation und schaffen Wettbewerbsvorteile, die es auch in Österreich zu nutzen gilt. Um den Videoeinsatz in Österreichs Unternehmen zu fördern und das wirtschaftliche Potenzial dahinter aufzuzeigen, haben wir den ersten E-Video-Award ins Leben gerufen."

Cisco Systems Austria GmbH
Millennium Tower, Handelskai 94-96, A-1200 Wien, www.cisco.at Wolfgang Fasching-Kapfenberger
Tel. 01-240 30-6247, Fax 01-240 30-6300, wfaschin@cisco.com Wirtschaftskammer Österreich, E-Center, http://wko.at/ebusiness Dr. Gerhard Laga, Tel.: 0590 900-4203, Fax: 0590 900-14203 ecenter@wko.at,
The Skills Group, Christiane Fuchs-Robetin
Tel. 01-505 26 25-66, fuchs-robetin@skills.at

~

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/605

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0002