Philharmonie Oppeln zu Chopins 200. Geburtstag im Musikverein

Wien (OTS) - Das Wochenende im Musikverein ist von den Aktivitäten zum 200. Geburtstag von Frédéric Chopin geprägt, die international unter dem Titel Chopin 2010 begangen werden. Ehe Daniel Barenboim dem Jubilar im Goldenen Saal die Ehre erweist, lassen ihn seine Landsleute Samstag Nachmittag hoch leben: Die Philharmonie der polnischen Stadt Oppeln unter der Leitung ihres Chefdirigenten Boguslaw Dawidow hat neben Chopin noch zwei weitere polnische Komponisten im Gepäck: Stanislaw Moniuszko (dem Nationalhelden des 19. Jahrhunderts blieb internationale Anerkennung weitgehend versagt) und Krzysztof Penderecki, der getrost als einer der erfolgreichsten Tonsetzer der Gegenwart bezeichnet werden kann.

Das Orchester ist nach seinem Auftritt mit Stargeiger Shlomo Mintz in dieser Saison bereits zum zweiten Mal im Musikverein zu Gast, für den international gefragten Pianisten und ehemaligen Chopin-Preisträger Eugen Indjic bedeutet dieses Konzert eine Premiere. Ebenfalls eine Premiere im Musikverein ist die Aufführung der Urtextversion von Chopins 1. Klavierkonzert. Und Moniuszkos Ouvertüre zur Oper "Paria" ist hier in keiner Fassung je erklungen.

20. Februar 2010, Beginn: 15.00 Uhr, Musikverein, Großer Saal Opole Philharmonic, Dirigent: Boguslaw Dawidow
Solist: Eugen Indjic, Klavier

Stanislaw Moniuszko: Ouvertüre zur Oper "Paria"
F. Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll, op. 11 Krzysztof Penderecki: Adagietto aus der Oper "Paradise lost" Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll, op. 98

Karten: 5,00 bis 45,00 EUR
Gesellschaft der Musikfreunde, 1010 Wien, Bösendorferstraße 12 Tel: (01) 505 81 90 tickets@musikverein.at www.musikverein.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10765

Rückfragen & Kontakt:

ProArt Service - A. Kirschner KG
Tel: (01) 534 62 86, mail@proartservice.at, www.proartservice.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001