Rudas zu Erstaufnahmezentrum: Wien war nie im Gespräch

Wien als Standort ungeeignet - Behauptungen von FP-Strache völlig aus der Luft gegriffen

Wien (OTS/SK) - "Wien liegt definitiv nicht im Süden Österreichs und war deshalb auch nie als potentieller Standort für ein Asylerstaufnahmezentrum im Gespräch," so SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, die die Behauptungen von FP-Strache als "völlig aus der Luft gegriffen" bezeichnet. "Ich gehe davon aus, dass Innenministerin Fekter aus ihrem unüberlegten Schnellschuss in Eberau gelernt hat und nicht erneut versuchen wird in Sachen Asylerstaufnahmezentrum hinter dem Rücken der Menschen und im Alleingang zu agieren. Wien ist definitiv nicht für ein Erstaufnahmezentrum geeignet, daher stand dies für die Bundesregierung und Bürgermeister Häupl auch nie zur Diskussion. Fest steht: Es wird kein Erstaufnahmezentrum in Wien geben - weder im 7. noch im 11. oder einem anderen Bezirk", so Rudas abschließend. **** (Schluss) sv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003