Um- und Zubau der Lebenshilfe-Werkstätte Kemmelbach

Spatenstich mit LR Mikl-Leitner am 12. Februar

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Freitag, 12. Februar, wird Landesrätin Mag. Johann Mikl-Leitner um 15.30 Uhr den Spatenstich für den Um- und Zubau der Lebenshilfe-Werkstätte Kemmelbach im Schloss Neudenburg vornehmen.
Den Großteil des zu Anfang des 19. Jahrhunderts errichteten Gebäudes hat seit 1995 die Lebenshilfe Niederösterreich gemietet, die hier eine Werkstätte betreibt, in der 40 Menschen mit Behinderung ihrer Arbeit nachgehen. Neben einer Kreativ- und Holzwerkstätte umfasst das 6.000 Quadratmeter große Grundstück auch einen Garten, der ebenfalls von den Lebenshilfe-Schützlingen betreut wird. Im Süden des Areals hat die Lebenshilfe 2007 ein angrenzendes Grundstück gekauft und dort ein Wohnhaus für 13 BewohnerInnen errichtet, das seit Jahresbeginn 2009 in Betrieb ist.

Anfang des Jahres hat nun die Lebenshilfe Niederösterreich die Liegenschaft Schloss Neudenburg von der Marktgemeinde Neumarkt an der Ybbs erworben und wird das Gebäude in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt adaptieren. Im Südwesten wird ein zweigeschossiger Zubau errichtet, der drei neue Werkstätten sowie Sanitäreinrichtungen beinhalten wird, so dass nach Fertigstellung 60 Menschen mit Behinderung hier einen Arbeitsplatz haben werden.

Nähere Informationen bei der Lebenshilfe Niederösterreich unter 02622/216 01, Christian Albert.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/14

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003