Wiener Linien im Dauer-Schneeräumeinsatz

U-Bahn als wetterunabhängige Alternative zum Auto

Wien (OTS) - Rund 100 Mitarbeiter der Wiener Linien stehen im Dauereinsatz, um Gleisanlagen und Haltestellen vom Schnee zu befreien. 8 Groß-LKW, teilweise mit Schneepflug sowie für den Winterdienst speziell ausgerüstete Fahrzeuge wie z.B. Kehrmaschinen, Schneelader, Traktoren und Schienenschneepflüge unterstützten die Räumung der Haltestellen, U-Bahnstationen und Zugangsbereiche. Auch im Laufe des Tages bleiben die MitarbeiterInnen der Wiener Linien im Einsatz.

Aufgrund des Schneefalls kommt es dennoch in einigen Bereichen von Wien durch übermäßiges Verkehrsaufkommen, hängen gebliebene Autos oder aus anderen wetterbedingten Gründen immer wieder zu Verspätungen bei Bussen und Straßenbahnen. Die Wiener Linien appellieren an die Wienerinnen und Wiener, das Auto stehen zu lassen und die U-Bahn als wetterunabhängige Alternative zu nutzen.

Die Wiener Linien betreuen im Winterdienst 1.095 Straßenbahn-Haltestellen und 422 Straßenbahn-Gleiskilometer, 214 U-Bahn-Gleiskilometer sowie 1.119 Straßenbahnweichen und 561 U-Bahnweichen, 95 U-Bahn-Stationen und fast 3.000 Bus-Haltestellen.

Je nach Wettersituation können bis zu 360 Mitarbeiter der Wiener Linien zur Sicherheit der Fahrgäste im Einsatz sein.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1269

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909 - 14203
Fax: (01) 7909 - 14209
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001