ÖVP LPS Rumpold: BZÖ Bucher war Schuldenmacher Parteispaltung befreit BZÖ nicht von Verantwortung

BZÖ kopiert ÖVP Reformmaßnahmen

Klagenfurt (OTS/VP) - "Die Parteispaltung befreit das BZÖ mit Obmann Josef Bucher nicht von seiner Verantwortung für die dramatische Schuldenentwicklung in Kärnten. Das BZÖ war mit der SPÖ federführend an der Verschuldung Kärntes beteiligt, die ÖVP wiederum hat jahrelang vor einem Finanz-Desaster gewarnt", stellt ÖVP Landesparteisekretär Achill Rumpold fest.
Wenn Bucher die Zurücknahme der Erhöhung der Parteienförderung verlangt, dann sei er daran erinnert, dass das BZÖ Hauptinitiator für diese umstrittene Maßnahme war.
"Buchers Vorschläge für Einsparungen sind wiederum nicht mehr als eine Abschau-Übung von der ÖVP. Reformen bei den Pensionen sowie eine Verkleinerung der Landesregierung und die Abschaffung des Proporzes hat die Kärntner ÖVP schon vor Wochen vorgestellt. Der ÖVP Reformmotor zur Entschuldung und Neugestaltung Kärntens laufe längst auf vollen Touren", sagt Rumpold.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/166

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002