Faymann in ÖSTERREICH: Justiz soll Fall Mensdorff klären

Bundeskanzler will "restlose Aufklärung, sonst wäre Bevölkerung zurecht erzürnt"

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann erklärt gegenüber der Tageszeitung ÖSTERREICH (Montag-Ausgabe), dass er auch nach der Freilassung von Alfons Mensdorff-Pouilly in London weitere Schritte der Justiz in Wien erwartet: "Ich bin für die restlose Aufklärung aller Korruptionsvorwürfe durch die unabhängige Justiz."

Faymann selbst sei diese Vorgangsweise vor allem aus rechtspolitischen Erwägungen besonders wichtig: "Die Bevölkerung wäre mit Recht erzürnt, wenn sie das Gefühl haben müsste, dass vor dem Gesetz nicht alle gleich wären."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1259

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001