BZÖ-Grosz zu "SPÖ-Steuermark-Stiftung": Steuertrickserei nun "amtlich" bestätigt

Voves und Specht sollen sinnlose Klagen jetzt zurückziehen - "Dank" an Specht für entlarvende Offenheit

Wien/Graz (OTS) - "Jetzt ist die Steuertrickserei amtlich bestätigt", so der steirische BZÖ-Chef und BZÖ-Rechnungshofsprecher Gerald Grosz in einer Reaktion auf die heute vom Nachrichtenmagazin Profil aufgedeckten Steuertricksereien der steirischen SPÖ betreffend ihre Zukunft Steiermark Privatstiftung. Wie "profil" berichtet, wird der Großteil des Stiftungsvermögens bis Herbst 2010 an eine noch nicht im Firmenbuch aufscheinende Spectro gemeinnützige Gesellschaft für wissenschaftliche Forschung GmbH übertragen. Alleingesellschafterin der Spectro ist die steirische SPÖ. Laut "profil" wird es Franz Voves damit juristisch gelingen, das Parteivermögen aus der nicht gemeinnützigen SPÖ-Privatstiftung in eine gemeinnützige SPÖ-GmbH zu übertragen, ohne dass dafür Kapitalertragsteuer oder Körperschaftsteuer anfallen. "Ich danke Rechtsanwalt Specht für die entlarvende Offenheit, wie die SPÖ-Steiermark steuerschonend ihr Stiftungsvermögen am Finanzamt vorbeischiebt. Die SPÖ agiert wie die von ihr immer kritisierten Finanzhaie und kapitalistischen Heuschrecken und nicht als Vertreter des kleinen Mannes. Der kleine Mann kann sich nämlich nicht mit Stiftungen vor Steuern drücken, sondern finanziert mit seinen Steuereuros noch die SPÖ. Ich schlage der SPÖ-Steiermark deshalb vor, sich in "SPÖ-Steuermark" umzubenennen", so Grosz.

Der steirische BZÖ-Chef fordert in diesem Zusammenhang sowohl Landeshauptmann Voves, wie auch Rechtsanwalt Specht auf, sämtliche gegen ihn als unbequemen Oppositionspolitiker eingebrachten Klagen sofort zurückzuziehen. "Rechtsanwalt Specht hat, meiner Ansicht nach, heute alle meine Vorwürfe gegen die SPÖ punktgenau bestätigt. Wie die beiden Herren ihre Klagsflut gegen mich jetzt noch gewinnen wollen, ist mir schleierhaft. Eine Rücknahme der Klagen und eine Entschuldigung wäre daher höchst angebracht", betont Grosz.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4527

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003