Ein Vorbild, das Mut zur Familie macht (mit Bild)

Wuppertal (ots) - Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Anita Langmann ist die "Familien-Managerin 2009". Bereits zum sechsten Mal verleiht Vorwerk die Auszeichnung für Mütter und Väter, die alles für ihre Familien geben und würdigt damit die gesellschaftliche Bedeutung der Familienarbeit. Der Mensch wächst mit seinen Herausforderungen - manche wachsen sogar über sich hinaus. Zum Beispiel Anita Langmann: Die 40-Jährige Landesangestellte managt eine fünfköpfige Familie und macht nebenbei ihre Matura nach. Außerdem fördert die Österreicherin ihren mit Down-Syndrom geborenen Sohn und setzt sich für bessere Bildungschancen für Behinderte ein. Selbst betroffen, engagiert sie sich in einer Contergan-Selbsthilfegruppe. "Wir finden es toll, was Mama alles leistet", sagt ihre 15-jährige Tochter Denise. Die Jury und die Webgemeinde sahen das genauso und wählten Anita Langmann zur "Familien-Managerin 2009". "In einer Zeit, in der es durchaus andere Prioritäten gibt als die Familie, sind Sie ein leuchtendes Vorbild", würdigt Jurymitglied Karin Clement das Engagement von Anita Langmann. Alle Familien-Managerinnen sind Sieger "Mit der "Familien-Managerin des Jahres" ehrt das Familienunternehmen Vorwerk Menschen, die Außergewöhnliches für die Familie leisten und setzt sich für mehr Unterstützung und Anerkennung der Familienarbeit ein", erläutert der persönlich haftende Gesellschafter Reiner Strecker. Eine dreiköpfige Jury, der neben Karin Clement auch die zweifache Mutter und Schirmherrin der Wuppertaler Initiative "Kindertal" Vivica Mittelsten Scheid und die allein erziehende Mutter und "freundin"-Chefredakteurin Ulrike Zeitlinger angehören, stellte aus Hunderten Nominierten fünf Finalisten zur Wahl. Die Besucher der Website www.familien-managerin.de wählten schließlich Anita Langmann zur "Familien-Managerin 2009". Doch bei der Vorwerk Initiative gibt es nur Sieger: Auch die anderen vier Finalisten - Dagmar Loesing, Robert Maessen, Franziska Bimminger und Susanne Post

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/DE19484

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Kai Danneberg
rheinfaktor
Agentur für Kommunikation GmbH
Tel.: 0221 88046-210
danneberg@rheinfaktor.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008