Hans Roth Saubermacher Umweltpreis. Die Preisträger stehen fest.

Wien (OTS) - Saubermacher betrachtet es als Herausforderung, aktiv zu einem fruchtbaren Austausch zwischen den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Technik und Umweltschutz beizutragen. Um dies zu fördern, wurde der Hans Roth Saubermacher Umweltpreis 2006 ins Leben gerufen und heuer zum vierten Mal an drei österreichischen Universitäten ausgeschrieben (Montanuniversität Leoben, Karl Franzens-Universität Graz, TU Wien). Die drei Preise sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert und werden an junge Nachwuchs-Forscher für besonders herausragende Diplomarbeiten bzw. Dissertationen mit einem Konnex zu Umweltschutz und Abfallwirtschaft vergeben. Besonderer Wert wird auf konkrete Vorschläge und Methoden sowie Originalität und Praktikabilität für die Umsetzung und deren ökonomischen Nutzen im Alltag gelegt. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ermittelt. Die Preisträger: Dr. Johann Fellner, Grüner Strom aus Abfall - ein innovatives Verfahren zur Ermittlung des Stromanteils aus erneuerbaren Energieträgern bei der Abfallverbrennung; DI Andreas Schmid, Recyclingkonzept Baurestmassen - Aufbereitung von Baurestmassen zu verkaufsfähigen Produkten; Mag. Nina Braschl, Erarbeitung eines CO2-Fußabdrucks für die Norske Skog Bruck und deren Produktgruppen unter Verwendung des von CEPI entwickelten Rahmens. Weitere Infos: www.saubermacher.at

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=66&dir=201002&e=20100204_a&a=event

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5887

Rückfragen & Kontakt:

Saubermacher Dienstleistungs AG
Mag. Jutta Hackstock-Sabitzer
Tel.: 059 800-1701
Mobil: 0664 80 598-1701
Mail: presse@saubermacher.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001