Julian Schutting liest Unveröffentlichtes im quartier21/MuseumsQuartier

Wien (OTS) - Der bekannte österreichische Schriftsteller wird im Rahmen der Programmreihe LiteraturQuartier21 unter dem Motto "Bekanntes genießen, Neues entdecken" am 13. Februar großteils unveröffentlichte Arbeiten präsentieren.

Geboren in Amstetten besuchte Schutting zunächst die Graphische Lehranstalt in Wien (Klasse Photographie) und absolvierte später ein Studium der Germanistik und Geschichte. Literarisch ist er seit den 1970er-Jahren tätig. Für sein Werk, das Prosa, Lyrik sowie sprachphilosophische Abhandlungen umfasst, erhielt Schutting bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Anton-Wildgans-Preis, den Literaturpreis der Stadt Wien oder den Georg-Trakl-Preis.

"Mit Julian Schutting ist dieses Mal einer der bedeutendsten österreichischen Literaten zu Gast im LiteraturQuartier21. Dennoch sind die meisten Texte, aus denen es lesen wird, noch unbekannt und werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Damit können wir den BesucherInnen wieder etwas ganz Besonderes bieten", so MuseumsQuartier Direktor Dr. Wolfgang Waldner.

Fortgesetzt wird die Reihe am 27. Februar mit der Schauspielerin und Schriftstellerin Christine Velan mit Lesungen aus den noch unveröffentlichten Romanen "Blinder Fleck" und "Monopoly". Sie hat 2007 den Wiener Literaturwettbewerb "Buchstabensuppe" gewonnen.

"Berliner Luft" kommt im März mit dem österreichischen Dramatiker Peter Slavik ins MuseumsQuartier, der 20 Jahre als Regisseur, Autor und Dramaturg in Berlin gelebt hat. Den Schlusspunkt der quartier21-Lesereihe in den Barocken Suiten setzt schließlich Rosa Pock, die Witwe von H.C. Artmann, mit ihrer eigenwilligen, poetischen Sprache.

Die Lesereihe wird vom quartier21/MuseumsQuartier in Zusammenarbeit mit der Dramaturgin und Literaturagentin Eva Feitzinger organisiert, die für das Programmkonzept verantwortlich zeichnet: "Wir haben für die BesucherInnen des LiteraturQuartier21 mit Lesungen bekannter AutorInnen und noch unbekannter SchriftstellerInnen ein Programm zum Zuhören, Genießen und Entdecken zusammengestellt."

LiteraturQuartier21 Programm:

13.02.2010, 17h: Julian Schutting 27.02.2010, 17h: Christine Velan 13.03.2010, 17h: Peter Slavik 27.03.2010, 17h: Rosa Pock Barocke Suiten / quartier21

MuseumsQuartier Wien / Haupteingang, 1. Stock
Museumsplatz 1, 1070 Wien
quartier21.mqw.at

Eintritt: 3 Euro
Beschränktes Platzangebot. Anmeldung unter:
literaturquartier21@mqw.at
Kartenabholung: MQ Point, MuseumsQuartier Wien / Haupteingang, Mo-So 10-19h

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/422

Rückfragen & Kontakt:

Presse MQ: Mag. Irene Preißler
Tel. [+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
E-mail: ipreissler@mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001