Medtronic erwirbt Invatec und angeschlossene Unternehmen / Zukauf erweitert Therapieangebot und Produktpipeline bei kardiovaskulären Interventionen

Meerbusch (ots) -

Die Medtronic Inc (NYSE: MDT) hat eine definitive Vereinbarung zum Kauf von Invatec sowie zwei weiteren verbundenen Unternehmen unterzeichnet. Mit dem Zukauf will Medtronic seine Schlagkraft bei peripheren vaskulären Erkrankungen erweitern. Invatec entwickelt innovative medizinische Technologie zur Intervention bei der Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen. Die beiden anderen Firmen sind Fogazzi, Invatecs Lieferant von Polymertechnologie, sowie Krauth Cardiovascular, der Vertrieb von Invatec-Produkten in Deutschland. Die Vereinbarung verpflichtet Medtronic zunächst zu einer Zahlung von 350 Millionen US-Dollar an Invatec. Dazu kommen weitere Zahlungen von bis zu 150 Millionen US-Dollar, wenn Invatec spezifische Meilensteine erreicht. Invatecs großes Angebot an Stents, angioplastischen Ballons und Zubehörprodukten ergänzt die Therapien und Produkte des Geschäftsbereiches Cardiovascular von Medtronic, in dem es das Angebot um eine Sparte und eine Produktpipeline für periphere vaskuläre Therapien erweitert und das Angebot koronarer Therapien stärkt. Insbesondere hat Invatec als einziges Unternehmen weltweit in diesem Segment vier medikamentenabsondernde Ballons für die Herzkranzgefäße und die unteren Extremitäten auf den Markt gebracht. Invatec ist ein Pionier in der Entwicklung und Vermarktung von läsionsspezifischen Lösungen, einschließlich Therapien für Gefäßerkrankungen unterhalb des Knies und der Halsschlagader. "Medtronics Übernahme von Invatec wird das Wachstum des Geschäftsbereiches Cardiovascular durch wichtige neue Produkte für den koronaren und peripheren Markt beschleunigen", sagte Scott Ward, Senior Vice President von Medtronic und Präsident des Geschäftsbereiches Cardiovascular. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter www.medtronic.de , www.medtronic.at und www.medtronic.ch .

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/DE9473

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Deutschland:
Andreas Bohne
Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0) 2159 8149-140
E-Mail: presse@medtronic.deSchweiz und Österreich:
Eric Gasser
Senior Manager, Public Relations and Communications
Telefon: (+41-21) 803 81 09
Email: eric.gasser@medtronic.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004