Förderprogramm für moderne Ölheizung wird 2010 fortgesetzt - 2.000 Euro pro Antrag

Wien (OTS) -

  • 2009 rund 12 Mio. Euro private Mittel zur Verfügung gestellt
  • Ölkesselverkauf im dritten Quartal verdreifacht
  • 2010 wird die Modernisierung des Ölkessels mit je 2.000 Euro gefördert

Die Energieeffizienz- und Klimaschutz-Initiative der österreichischen Mineralölwirtschaft wird wie geplant 2010 fortgesetzt. Nach dem enormen Erfolg 2009 - die Heizen mit Öl GmbH (HmÖ) hat über 4.300 Antragstellern eine Förderung zugesagt - können 2010 erneut tausende Haushalte so günstig wie nie auf modernste Öl-Brennwerttechnik umsteigen. Die Gesamtlaufzeit des Programms erstreckt sich bis 2016.

2.000 Euro pro Antragsteller

"Jeder Antragsteller, der die allgemeinen Förderkriterien erfüllt, erhält 2.000 Euro als nicht rückzahlbaren Zuschuss zu seiner Investition in saubere Wärme mit modernster Öl-Brennwerttechnologie", erklärt Mag. Martin Reichard, Geschäftsführer der Heizen mit Öl GmbH, die mit der Abwicklung der Initiative betraut ist. "Insgesamt stehen für 2010 über 15 Mio. Euro bereit."

Wirtschaftsimpuls von bis zu 50 Mio. Euro

Aufgrund der darüber hinaus gehenden Gesamtinvestitionen für den neuen Kessel, Installationsarbeiten, Umbauten etc. wird von diesem Volumen ein Wirtschaftsimpuls von bis zu 50 Mio. Euro ausgehen. "Vorsichtig gerechnet werden damit über das ganze Jahr gerechnet rund 20.000 Arbeitsplätze in den betroffenen Industrie- und Gewerbebetrieben gesichert", betont Martin Reichard. Mit dem Schließen dieser Förderungslücke der öffentlichen Hand tritt damit -zusätzlich zu den beabsichtigten Verbesserungen bei den Effizienz-, Klima- und Umweltschutzzielen (durch bis zu 40% verminderten Energieverbrauch und Emissionen) - ein wirtschaftlicher Nutzen ein, der gerade in Krisenzeiten nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

Martin Reichard abschließend: "Effiziente Ölbrennwertsysteme mit Einspareffekten bis zu 40%, welche mit schwefelfreiem Heizöl aber auch mit erneuerbaren flüssigen Brennstoffen (Bioheizöl) betrieben werden können, stellen für die Bevölkerung eine klare Zukunftsperspektive dar, der sie vertrauen. Neben effizientem, feinstaubfreiem Heizen mit dem vertrauten Heizsystem ist die hohe Versorgungssicherheit mit dem persönlichen Wärmevorrat im Heizöltank hervorzuheben. Dadurch macht sich jeder Besitzer einer Ölheizung unabhängig von kurzfristigen Schwankungen der Energiepreise und Lieferproblemen, die alle Energieträger treffen können."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/8194

Rückfragen & Kontakt:

Heizen mit Öl GmbH
Mag. Martin Reichard
Tel. 01/890 90 36
Fax 01/890 90 36-50
foerderung@heizenmitoel.at
www.heizenmitoel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008