"profil": Innenministerium sucht Polizisten für Afghanistan-Einsatz

Beamte sollen beim Aufbau der Sicherheitskräfte im Kriegsgebiet helfen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, sucht das österreichische Innenministerium Polizisten für einen Einsatz in Afghanistan. Hintergrund ist die kommende Woche stattfindende Afghanistan-Konferenz in London, bei der sich die NATO auf eine neue Strategie und die Entsendung zehntausender zusätzlicher Soldaten einigen will.

Im Vorfeld des Treffens hatte das Bündnis, mit dem Österreich seit seinem Beitritt zur "Partnerschaft für den Frieden" (PfP) eng zusammenarbeite, von der Bundesregierung auf verschiedensten Ebenen mehr Engagement für Afghanistan eingefordert. Derzeit ist Österreich dort lediglich mit drei Stabsoffizieren des Bundesheers präsent, die im Hauptquartier der Internationalen Schutztruppe Isaf tätig sind.

Die Polizisten - die Rede ist nach "profil"-Recherchen von fünf bis sieben Freiwilligen - sollen im Rahmen der europäischen Polizeimission Eupol vor Ort beim Aufbau der afghanischen Sicherheitskräfte helfen. Bis vor kurzem hatte Österreich Entsendungen ins Kriegsgebiet ausgeschlossen.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/179

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002