Karner: SP-NÖ-Leitner ist regelmäßig mit Rechnungshof-Beamten zusammengetroffen

SP-NÖ soll nicht Aufklärung fordern, sondern für Aufklärung sorgen

St. Pölten (OTS/NÖI) - "SP-NÖ-Leitner ist regelmäßig und immer wieder mit Rechnungshof-Beamten zusammengetroffen. Die SP-NÖ soll daher nicht ständig Aufklärung fordern, sondern endlich selbst für Aufklärung sorgen. Vor allem geht es darum, welche Rolle Leitner im Zusammenhang mit der Veröffentlichung spielt? Rechnungshof-Rohberichte unterliegen jedenfalls der Amtsverschwiegenheit und der SP-Chef darf schon aus rechtlichen Gründen einen derartigen Bericht nicht bekommen", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Gerhard Karner.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001