CeBIT Sounds! präsentiert aktuelle Themen der Musikindustrie

München (ots) -

Im Rahmen der CeBIT Preview hat die Deutsche Messe AG in München erste Inhalte zur CeBIT Sounds! vorgestellt. Die CeBIT Sounds! feiert vom 2. bis 6. März auf der wichtigsten Messe der digitalen Industrie, CeBIT, in Hannover Premiere. Geplant ist ein ganzheitliches Musik-Business-Festival, das Branchentreff, Panels und Festival unter einem Dach vereint. Zentraler Treffpunkt ist die Bühne in Halle 22. Die CeBIT Sounds! möchte die IT- und die Musikbranche zusammenbringen und damit das längst überfällige Bindeglied zwischen alten Märkten und neuen Technologien rund um das Thema Musik bilden. Schließlich kann keine Technologie ohne guten Content erfolgreich sein und kein Content wird heute ohne die neuesten technologischen Möglichkeiten Gewinn bringend vermarktet. Digitale Vertriebswege sind in der Musikbranche längst Standard, doch ermöglicht die zunehmende Vernetzung neue Kommunikationswege und Absatzmärkte. Diese erhöhte Komplexität verlangt einen tieferen Dialog zwischen beiden Branchen, um gemeinsam neue Konzepte entwickeln zu können. Die CeBIT Sounds! will sich mit dieser Thematik im Vortragsprogramm ausführlich auseinandersetzen. Der größte deutsche Verband unabhängiger Musikunternehmen VUT, der mit einem Stand auf der Messe vertreten sein wird, begrüßt das neue Format: "Neue Geschäftsmodelle auch im Messebereich sind unerlässlich in Zeiten des Umbruchs. Bis der Markt wieder in geregelten Bahnen verläuft, wird die Musikwirtschaft noch eine lange Durststrecke hinter sich bringen müssen. Jeder Impuls ist hier höchst willkommen. Daher denken wir, dass die CEBIT Sounds! als Schnittstelle zwischen Technologie- und Inhalteanbietern am richtigen Ort und zur richtigen Zeit startet", sagte Peter James, Mitglied im Vorstand des VUT. Ein zentrales Thema der Panels wird der Einfluss der digitalen Technik und des Internets auf die Hörgewohnheiten sein und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Musikwirtschaft. Neben iTunes und Last.FM sorgen neuerdings auch Spotify und Lala für viel Gesprächsstoff. Dass beide in Deutschland ihre Dienste nicht anbieten können, wirft Fragen zum Urheberrecht auf, die mit Vertretern der Politik, Verbänden und Verwertungsgesellschaften diskutiert werden. Die Musikvermarktung ist als zweites Schwerpunktthema auf der Bühne vorgesehen. Zusammen mit Venture-Capital-Gebern und kleinen Startups werden die verschiedenen Geschäftsmodelle auf den Prüfstand gestellt. Themen wie "network licensing", die Nutzung von Musik in Games und die Entwicklung von neuen Handy-Applikationen werden beleuchtet. Dabei werden strategische Partnerschaften mit "social networks" wie MySpace und Facebook diskutiert. Schließlich soll die Entwicklung von Digitalvertrieben wie Zebralution oder Beatport betrachtet werden. Während tagsüber hochrangige Vertreter aus der ITK- und der Musikbranche die jüngsten Trends der digitalen Produktion und Vermarktung von Musik erläutern, steigt am Abend der Lautstärkepegel auf der Mainstage mit Konzerten und Partys an. Erwartet werden sowohl nationale Newcomer als auch internationale Stars. Medienpartner der CeBIT Sounds! sind der norddeutsche Radiosender N-Joy, der Musik-Fernsehsender YAVIDO, die Onlineplattform MySpace, das Musikmagazin DE:BUG, das Lifestyle-Magazin Prinz sowie das Branchenmagazin Musikmarkt. "Ich glaube, dass die CeBIT Sounds! in einer Branche, die sich in Zukunft immer weiter in Richtung Digitalisierung bewegen wird, neue Impulse setzen kann. Es besteht die Chance, durch die Verlinkung von Content-Anbietern und IT-Branche innovative Geschäftsmodelle zu entwerfen und anzustoßen. Dieser Ansatz ist auf jeden Fall einen Versuch wert", sagt der Chefredakteur vom Musikmarkt, Stefan Zarges. Auch der Geschäftsführer und Herausgeber der DE:BUG Verlags GmbH, Sascha Kösch, ist vom Konzept überzeugt und ist aktiv an der inhaltlichen Gestaltung von Panels beteiligt: "Seit mittlerweile 13 Jahren begleitet DE:BUG maßgeblich das Geschehen rund um digitale Kultur und elektronische Musik. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der CeBIT Sounds! auf täglichen Panels die Verschränkung von Medien, Hardware, Software, mobile und online Services mit Musik zu beleuchten. Die CeBIT Sounds! ist hierfür ein relevanter Event." Uwe Bernhard Wache, Vorstand der EURO I AG / YAVIDO kommentiert die Partnerschaft: "Das Konzept der CeBIT Sounds! ist unglaublich aktuell. Die IT ist bereits ein großer Treiber innerhalb der Musikbranche, die Musik selbst soll wieder zum Wachstumsmarkt werden. Wir freuen uns über die Partnerschaft, weil wir uns als junger TV-Sender täglich mit genau diesen beiden Bereichen der CeBIT Sounds! beschäftigen." Über die CeBIT Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste Messe für die digitale Industrie. Unter einem Dach vereint sie Messe, Konferenzen, Keynotes, Corporate Events und Lounges und ist damit Treffpunkt von IT-Entscheidern aus aller Welt. Als Kommunikationsplattform steht sie im Mittelpunkt eines internationalen Medieninteresses, führt Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen und fördert so die notwendige Zusammenarbeit. Im Fokus der CeBIT stehen Lösungen der Informations- und Kommunikationswirtschaft. Zu den Schwerpunkten der CeBIT 2010 (2. bis 6. März) zählen Themen wie Connected Worlds, CeBIT Sounds!, Business IT, Green IT, Internet & Mobile Solutions, Webciety, Destination ITS, TeleHealth, Security, Banking & Finance, Communications, ICT Infrastructure, Musik und der Planet Reseller. Partnerland der CeBIT 2010 ist Spanien. Weitere Informationen unter www.cebit.de.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/DE13314

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Anne-Kathrin Seibt
Tel.: +49 511 89-31017
E-Mail: anne-kathrin.seibt@messe.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007