Lehrgang "Interkulturelles Konfliktmanagement"

Eine Initiative des BM.I und des Österreichischen Integrationsfonds

Wien (OTS) - Im Februar 2010 geht der berufsbegleitende Lehrgang "Interkulturelles Konfliktmanagement" - eine Initiative des BM.I und des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) in Wien in die achte Runde. Der Lehrgang beginnt am 18. Februar 2010.

Wie umgehen mit interkulturellen Konflikten?

Diese Frage stellt sich heute für immer mehr Berufsgruppen aus den Bereichen Soziales, Sicherheit, Bildung, Gesundheit und Wirtschaft. Kernanliegen des Lehrgangs liegen in der Gewalt- und Konfliktprävention, sowie in der Förderung des gegenseitigen Respekts und des Verständnisses für fremde Kulturen. In sechs Modulen erweitern die Teilnehmer/innen ihre persönliche, soziale und fachliche Handlungskompetenz im Umgang mit interkulturellen Konflikten. Das richtige Rüstzeug sowie praxisorientiertes Know-how helfen Hürden des täglichen Arbeits- und Lebensbereiches besser zu meistern. Professionell geleitet und durchgeführt wird der Lehrgang von den beiden Expertinnen für Konfliktmanagement Elisabeth Kaiser und Susanne Helmy.

Termine:

Modul 1: 18. und 19. Feb. 2010
Modul 2: 11. und 12. Mär. 2010

Modul 3: 08. und 09. Apr. 2010 Modul 4: 29. und 30. Apr. 2010 Modul 5: 27. und 28. Mai 2010 Modul 6: 24. und 25. Jun. 2010 jeweils Donnerstag von 13.30 - 18.30 Uhr und Freitag von 8.30 - 15.30 Uhr

Kosten: 1.930 Euro + 20 % MWSt.

Anmeldung, Information, Lehrgangsleitung:
Susanne Helmy, MSc
Tel: 0664 833 855 7
Mag. Elisabeth Kaiser, MSc
Tel: 0664 335 27 35
konfliktmanagement@integrationsfonds.at

Weiterführende Informationen sowie das Anmeldeformular zum Lehrgang finden Sie auf der Homepage des ÖIF:
www.integrationsfonds.at/weiterbildung.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/54

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Helmy, MSc
Tel: 0664 833 855 7

Mag. Elisabeth Kaiser, MSc
Tel: 0664 335 27 35
konfliktmanagement@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001