MERKUR macht Lust auf Heringsschmaus und Premiumfische aus Österreich

Wiener Neudorf (OTS) - MERKUR lässt die Herzen aller Fischfans höher schlagen: Pünktlich zum Start der Heringsaison lud der Qualitätsführer gestern zum Fisch-Kulinarium ins MERKUR Restaurant Vösendorf, bei dem Österreichs jüngster Haubenkoch, Christian Voithofer, schmackhafte Fischspezialitäten zubereitete und dabei persönliche Tipps und Tricks verriet. Nicht nur der klassische Heringsschmaus stand in zahlreichen Variationen - von "traditionell" über "feurig" bis zu "light" - auf dem Speiseplan, auch nachhaltig gezüchtete Fische bzw. österreichische Premium-Frischfische wie der Seesaibling, der Zander oder die Reinanke begeisterten die anwesenden Gourmets.

Heringssalat in Dill-Senfsauce, Schlemmer Heringssalat mit Preiselbeeren, Heringssalat nach Hausfrauenart, gebratenes Huchenfilet oder Ja! Natürlich Bio-Karpfen - das sind nur einige wenige Spezialitäten, die beim gestrigen MERKUR Fisch-Kulinarium zubereitet wurden. Christian Voithofer, Österreichs jüngster Haubenkoch, begeisterte mit seinen Kreationen nicht nur die anwesende Feinschmecker-Gästeschar, sondern räumte auch mit dem Vorurteil auf, dass Fisch schwierig zuzubereiten ist. Denn mit den Tipps und Tricks des Profis gelingt jedes Fischgericht. Nicht fehlen durfte natürlich auch der traditionelle Heringsschmaus. "Absolute Frische, beste Qualität, ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis und kompetente Beratung haben bei uns höchste Priorität - natürlich auch bei unserem Heringssalat- und Frischfischsortiment", so Michael Franek, Vorstand der MERKUR Warenhandels AG.

Heringssalate bei MERKUR - ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe

Ein kulinarischer Klassiker der Saison - von Silvester bis zum Beginn der Fastenzeit, am Aschermittwoch - ist traditionell der Heringssalat. Je nach Größe des Marktes bietet MERKUR bis zum Wochenende nach Aschermittwoch bis zu 20 verschiedene Herings- bzw. Fischsalate an. MERKUR punktet dabei vor allem mit Frische: Die Heringe, die in den MERKUR Heringssalaten verarbeitet sind, stammen aus dem Nordatlantik. Sie werden vor den norwegischen Lofoten gefangen, wo sie sofort nach dem Fang verarbeitet, filetiert, schonend mariniert, zur Konservierung in Essigmarinade eingelegt und nach Österreich geliefert werden. Hier werden diese für MERKUR nach exklusiven hauseigenen Rezepten täglich frisch zubereitet - ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel.

MERKUR hält auch große Stücke auf Qualität: Denn für die MERKUR Heringssalate werden ausschließlich die qualitativ hochwertigsten Heringsfilets verwendet. Als Qualitätskriterium fungiert dabei auch die Größe der Heringsstücke, die bei MERKUR eine Mindestgröße von 2,5 mal 3 cm aufweisen müssen. So große Stücke bekommt man nur aus den Filets von ausgewachsenen Heringen, welche auch über die optimale Reife und damit über den - für die Verwendung in Heringssalaten -entsprechenden Fettgehalt verfügen. Zu kleine Fische, Randstücke oder Reststücke sind bei den Heringssalaten von MERKUR tabu.

Vielfalt ist Trumpf: Heringssalate von "feurig" bis "kalorienarm"

Bei allen MERKUR Heringsalaten - natürlich auch beim exklusiven Feinschmeckerliebling, dem Schlemmer Heringssalat mit Preiselbeeren -ist die Verwendung von ausschließlich hochwertigen Zutaten und frischem Gemüse garantiert. Neu ist die Zusammensetzung der verwendeten Marinade, deren Mayonnaise-Anteil reduziert und stattdessen mit fettärmerer Joghurt-Mayonnaise komplettiert wurde. Die Auswahl lässt dabei keine Wünsche offen: Vom nordischen Kieler über den Ostfriesischen Heringssalat bis zur feurigen Variante - bei MERKUR kommen alle Geschmäcker auf ihre Kosten. Auch jene, die es leichter lieben: So wird beim Heringssalat mit Linsen oder bei den Heringen in Dillsenf-Sauce ganz auf Mayonnaise verzichtet. Für besonders Figurbewusste bietet MERKUR den Heringssalat light an, dessen Marinade mit fettarmem Joghurt statt Mayonnaise verfeinert wird.

Premium-Frischfisch mit Top-Qualität bei MERKUR

Rund acht kg Fisch pro Kopf verzehren die Österreicherinnen und Österreicher jährlich - Tendenz steigend. Vor allem heimische Fische erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. MERKUR hat den Trend längst erkannt und bietet - neben Meeresfischen und -früchten - ein breites Sortiment an österreichischen Speisefischen an. Zum Frischfisch-Sortiment zählen zum Beispiel heimische Fische wie der Waldviertler Ja! Natürlich Bio-Karpfen, der geräucherte Alpenlachs -mit seinem hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren ein besonders gesunder "Alpenlachs" See-Saibling - oder das exklusive Angebot von Wildfang-Fischen der Marke "Wilder Fisch". Meeresfische wie gezüchteter Lachs und Zucht-Kabeljau runden die vielfältige Auswahl ab.

Nachhaltige Initiativen für Fortbestand österreichischer Fischsorten

Die MERKUR Warenhandels AG bietet ihren Kunden nicht nur ein vielfältiges Angebot an österreichischen Premium-Fischen, sie setzt auch zahlreiche Initiativen, um die Zucht von rar gewordenen heimischen Fischen wiederzubeleben und somit den Bestand dieser wichtigen und nahrhaften Eiweiß-Lieferanten nachhaltig für die Zukunft zu sichern. "Es ist uns wichtig, das Angebot an Speisefischen aus Österreich - speziell aus nachhaltigen Aufzuchten - in unserem Sortiment zu forcieren. Schließlich beeinflussen wir mit unserem Produktangebot bis zu einem gewissen Grad auch die Kaufentscheidungen unserer Kunden", erklärt Michael Franek, Vorstand der MERKUR Warenhandels AG.

So schloss MERKUR bereits im Jahr 2006 als einer der ersten Lebensmitteleinzelhändler in Österreich langfristige Partnerschaften zur flächendeckenden Versorgung des Landes mit heimischen Fischzüchtern - unter anderem mit den Fischzuchten Alexander Quester, Ferdinand Trautmannsdorff, Fischer-Ankern und Christian Grünseid. Mit dem Fischbestand, der im Rahmen dieser Initiativen aufgebaut wurde, ist es MERKUR in diesem Jahr erstmals möglich, den Bedarf an diesen österreichischen Fischsorten ganzjährig, exklusiv und österreichweit in allen MERKUR Märkten abzudecken. Damit wird das Ausfischen der natürlichen Bestände verhindert und das Fortbestehen der Fischarten gesichert.

Frischer Fisch wird jeweils freitags und samstags, in ausgewählten Märkten auch Montag bis Samstag, in der Feinkost-Bedienung angeboten.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=38&dir=201001&e=20100113_m&a=event

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/777

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Corinna Tinkler, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd,
Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5262, E-Mail: c.tinkler@rewe-group.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001