Podiumsdiskussion: Universität bewegt - Wie kann aktives bewegtes Lernen umgesetzt werden? Dienstag, 19. Jänner, Universität Wien

Psychomotorik: Förderung der Persönlichkeitsentwicklung über das Medium Bewegung

Wien (OTS) - In einer bewegungsarmen Gesellschaft droht die Bedeutung der Bewegung für den Menschen verloren zu gehen. Mit Hilfe des Universitätslehrgangs Psychomotorik soll das integrativ orientierte Konzept der Förderung der Persönlichkeitsentwicklung über das Medium Bewegung verwirklicht werden.

Zum Thema diskutieren:

Dr. Josef Voglsinger: autogene Psychotherapie, Psychomotorik Univ.-Prof. Dr. Toni Reinelt, Inst. f. Bildungswissenschaft, Univ. Wien,
Univ.-Prof. Dr. Gisela Gerber, Inst. f. Bildungswissenschaft, Univ. Wien
Univ.-Prof. Dr. Otmar Weiß, Inst. f. Sportwissenschaft, Univ. Wien, Leiter des Universitätslehrgangs "Psychomotorik"

Eröffnung: Priv.-Doz. Dr. Nino Tomaschek, Leiter des Postgraduate Center, Universität Wien

Die Diskussion leitet ORF-Kulturmoderatorin Mag. Katharina Huemer.

VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen!

Einladung:
http://www.ots.at/redirect/psychomotorik

Podiumsdiskussion: Universität bewegt - Wie kann aktives bewegtes
Lernen umgesetzt werden? Dienstag, 19. Jänner, Universität Wien


Datum: 19.1.2010, um 18:00 Uhr

Ort:
Universität Wien, Marietta-Blau-Saal
Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10860

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Edith Hammer, Postgraduate Center der Universität Wien
+43-1-4277-10803
edith.hammer@univie.ac.at
www.postgraduatecenter.at

und Anmeldung:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007