ÖSTERREICH: Pühringer klar gegen Volksentscheid zu Asyl-Lagern

"Thema für Volksbefragung ungeeignet" - Zu Faymann: "Kanzler soll seine Aufgaben wahrnehmen"

Wien (OTS) - Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer tritt im Interview mit ÖSTERREICH (Sonntagausgabe) gegen Volksbefragungen bei der Errichtung von Asyl-Zentren ein: "Ich fordere ein drittes Erstaufnahmezentrum und ich fordere den Herrn Bundeskanzler auf, seine Aufgaben wahrzunehmen. Dafür ist er ja schließlich da. Irgendwann werden wir vor der Situation stehen, dass überhaupt keine Entscheidungen mehr gefällt werden können. Es gibt einfach Themen, die sind für Volksbefragungen nicht geeignet." Gleichzeitig lässt Pühringer leise Kritik an Innenministerin Maria Fekter anklingen:
"Ich gebe zu, dass die Vorgangsweise in Eberau - zwei Monate vor einer Landtagswahl - nicht optimal war."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1259

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002