Vernissage zur Foto-Ausstellung "30 Jahre HOSI Wien" am 12. Jänner 2010

Wien (OTS) - Mit ihren 30 Jahren ist die HOSI Wien mittlerweile
eine der ältesten Lesben- und Schwulenorganisationen in Europa. Eigentlich an sich schon eine Erfolgsgeschichte, die noch erstaunlicher ist, bedenkt man, dass die Tätigkeiten des Vereins im Wesentlichen auf dem ehrenamtlichen Engagement seiner AktivistInnen beruhen und eine ungewöhnlich vielfältige Palette abdecken. Zu dieser gehören u. a. der Betrieb eines selbstverwalteten Vereinszentrums, das seit fast 30 Jahren an drei bis fünf Abenden pro Woche geöffnet ist, regelmäßige Gruppentreffen, persönliche Beratung und Hilfestellungen, etwa beim Coming-out oder bei Diskriminierung, politisches Lobbying, professionelle Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärungs- und Informationstätigkeit, kulturelle und volksbildnerische Aktivitäten, eine eigene Theatergruppe, Prävention im Gesundheitsbereich, die Herausgabe einer Zeitschrift sowie nicht-periodischer Publikationen, das ständige Aktualisieren eines umfassenden Website, die Vernetzung mit anderen Organisationen der Zivilgesellschaft, internationale Kooperationen und nicht zuletzt die Durchführung zweier jährlicher Großveranstaltungen, nämlich der Regenbogenparade und des Regenbogenballs.

Mit einer Ausstellung versucht die HOSI Wien nun, einen groben Überblick über die vielfältigen Aspekte ihrer Arbeit und ihre vielen Tätigkeitsfelder zu geben. "Diese als Fotoausstellung konzipierte Übersicht kann allerdings nur sehr bruchstück- und lückenhaft sein", kommentiert Obmann Christian Högl, der die Ausstellung gestaltet hat:
"Einerseits haben wir natürlich zuviel Material, um auch nur annähernd alles Bedeutsame und Wesentliche zu zeigen, andererseits fehlen von vielen wichtigen Ereignissen, insbesondere aus der Frühzeit des Vereins, geeignete Bilddokumente. Dennoch ist es gelungen, einen beeindruckenden Bogen zu spannen."

Vernissage

Die Ausstellung "30 Jahre HOSI Wien" wird den ganzen Jänner über im HOSI-Zentrum zu den üblichen Öffnungszeiten (http://www.hosiwien.at/zentrum/) gezeigt werden. Die Vernissage findet kommenden Dienstag, 12. Jänner, um 19 Uhr statt. Dabei wird auch Gelegenheit sein, VeteranInnen und PionierInnen sowie langjährige Aktivistinnen des Vereins zu wichtigen historischen Ereignissen, aber auch über die alltägliche Arbeit der HOSI Wien zu befragen und Informationen aus erster Hand über die "Frühzeit" der österreichischen Lesben- und Schwulenbewegung zu erhalten.

Das Ende der Ausstellung fällt zeitlich mit dem eigentlichen Gründungsdatum der HOSI Wien zusammen: Nachdem sich die Gruppe seit März 1979 informell getroffen hatte, fand schließlich am 29. Jänner 1980 die konstituierende Generalversammlung der HOSI Wien, des ersten Lesben- und Schwulenverbands Österreichs, statt.

Die Ausstellung wurde bisher nur im Rahmen des Festakts zum 30. Geburtstag der HOSI Wien gezeigt, zu dem Nationalratspräsidentin Barbara Prammer am 13. November 2009 ins Parlament geladen hatte.

Vernissage zur Foto-Ausstellung "30 Jahre HOSI Wien"

Datum: 12.1.2010, um 19:00 Uhr

Ort:
HOSI-Zentrum
Novaragasse 40, 1020 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/431

Rückfragen & Kontakt:

Christian Högl, Obmann, Tel. 0699-118 11 038
Jona Solomon, Obfrau, Tel. 0676-888 922 11
Kurt Krickler, Generalsekretär, Tel. 0664-5767466
office@hosiwien.at, www.hosiwien.at
ZVR-Nr.: 524 534 408

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOI0001